Bundesliga

HSV kurz vor Verpflichtung von Herthas Kacar

SID
Freitag, 23.07.2010 | 11:00 Uhr
Kacar (r.) wechselte im Januar 2008 für etwa drei Millionen Euro von FK Vojvodinadrei nach Berlin
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primeira Liga
Live
Porto -
Moreirense
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Der Wechsel von Gojko Kacar von Absteiger Hertha BSC zum Hamburger SV ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge perfekt. Demnach soll der serbische Mittelfeldspieler 5,5 Millionen Euro Ablöse kosten und einen Vertrag bis 2013 erhalten.

Laut Medienberichten hat der Hamburger SV mit Gojko Kacar den nächsten Hochkaräter verpflichtet. Der serbische WM-Teilnehmer von Hertha BSC soll die Hanseaten eine Ablösesumme in Höhe von rund 5,5 Millionen Euro kosten. Kacar soll beim HSV einen Vertrag bis 2013 erhalten.

Mit der Verpflichtung des 23-Jährigen wäre bei den Hamburgern ein Transfer des niederländischen Vize-Weltmeisters Ibrahim Afellay vom Tisch. Der Star des PSV Eindhoven hat bereits seit Wochen einen unterschriftsreifen Vertrag der Hanseaten vorliegen, zögerte aber bis zuletzt mit seiner Zusage.

Veh voll des Lobes für Westermann

Erst am Donnerstag hatte der HSV Nationalspieler Heiko Westermann für fünf Jahre an sich gebunden. Für den Innenverteidiger überweisen die Hamburger 7,5 Millionen Euro an Vizemeister Schalke 04.

"Heiko ist mein absoluter Wunschsspieler. Er ist sehr schnell, stark in der Luft und am Boden. Er kann eine Mannschaft führen", sagte Hamburgs Trainer Armin Veh über seinen Zugang und sicherte ihm einen Platz in der von Westermann bevorzugten Abwehrzentrale zu.

"Ich konnte Heiko ruhigen Gewissens sagen, dass ich einen Platz in der Innenverteidigung für ihn reserviert habe. Dort ist er zu Hause", sagte Veh. Westermann, der bei Schalke immer wieder auf verschiedenen Defensivpositionen zum Einsatz gekommen war, verzichtete angesichts dieser Zusage sogar auf die Champions-League-Spiele mit S04.

"So schnell wie möglich Champions League"

"Na klar hätte ich nächstes Jahr gerne Champions League gespielt, aber die Perspektive in Hamburg ist ja so, dass wir dieses Ziel in den nächsten Jahren auch auf jeden Fall erreichen wollen - so schnell wie möglich sogar", sagte der 26-Jährige, der die WM in Südafrika wohl nur aufgrund eines Kahnbeinbruches im Sprunggelenk verpasst hatte.

"Mir geht es soweit ganz gut. Natürlich brauche ich noch ein paar Wochen, bis ich bei 100 Prozent bin. Aber ich bin guter Dinge", sagte Westermann, der am Freitag im HSV-Vorbereitungscamp im österreichischen Längenfeld erstmals mit seinen neuen Teamkollegen trainierte.

Khedira: Schon lange fasziniert von Mourinho

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung