Mittwoch, 19.05.2010

Bundesliga

VfB Stuttgart will Gross und Staudt halten

Der VfB Stuttgart will Coach Christian Gross und Präsident Erwin Staudt längerfristig binden. Aufsichtsrats-Chef Dieter Hundt stellte beiden eine Vertragsverlängerung in Aussicht.

Christian Gross (l.) und Erwin Staudt sollen dem VfB Stuttgart erhalten bleiben
© Getty
Christian Gross (l.) und Erwin Staudt sollen dem VfB Stuttgart erhalten bleiben

Dieter Hundt, Aufsichtsrats-Chef des VfB Stuttgart, hat Vertragsverlängerungen mit Trainer Christian Gross und Präsident Erwin Staudt in Aussicht gestellt. "Ich kann mir gut vorstellen, dass wir mit beiden verlängern - mit Erwin Staudt und Christian Gross", sagte Hundt der "Bild". Beide Verträge laufen bis 2011.

Gross habe "eine super Arbeit geleistet und die Mannschaft aus dem tiefen Keller in einen europäischen Wettbewerb geführt. Er hat die Potenziale der Spieler freigesetzt", lobte Hundt den Schweizer Coach, mit dem bereits erste Gespräche über eine vorzeitige Vertragsverlängerung geführt wurden: "Wir haben uns darauf geeinigt, dass er seinen Vertrag, der bis zum Ende der kommenden Saison läuft, zunächst einmal erfüllt. Am Jahresende wollen wir über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit reden."

Für die kommende Saison sei es "unverändert unser Ziel, in der Spitze der Bundesliga mitzuspielen. Wir haben darüber hinaus viermal in Folge einen europäischen Wettbewerb erreicht. Das muss auch unsere Zielsetzung für die neue Saison sein", sagte der 71-Jährige zudem.

Cristian Molinaro bleibt beim VfB Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren
Max Kruse stand bei den Bremern wieder auf dem Platz

Kruse-Comeback beim SVW, Darmstadt zerlegt VfB

Neuer VfB-Trainer Wolf: "Ohne Klopp wäre ich nicht hier"

VfB-Trainer Wolf: "Ohne Klopp wäre ich nicht hier"

Kevin Großkreutz wechselte in den letzten drei Jahren dreimal den Verein

Nächster Rückschlag für Großkreutz


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.