Bundesliga

Lehmann beendet Karriere mit Sieg

SID
Mittwoch, 12.05.2010 | 10:46 Uhr
Jens Lehmann spielte in der Bundesliga für Schalke, Dortmund und den VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Jens Lehmann hat zum Abschluss seiner Laufbahn noch einmal einen Sieg gefeiert. Der frühere Nationaltorhüter gewann mit dem VfB Stuttgart ein Testspiel gegen den FC Wangen mit 2:0.

Der frühere Nationaltorhüter Jens Lehmann hat sich mit einem Sieg von der Fußball-Bühne verabschiedet. Der 40-Jährige stand beim 2:0 (1:0) des VfB Stuttgart im Testspiel beim Landesligisten FC Wangen am Dienstagabend ein letztes Mal zwischen den Pfosten, ehe er seine Karriere endgültig beendete.

Lehmann hielt in der ersten Spielhälfte als VfB-Kapitän seinen Kasten sauber, anschließend räumte er seinen Platz für Alexander Stolz, schrieb Autogramme und trug sich ins Goldene Buch der Stadt Wangen ein.

Die Fans feierten Lehmann mit Sprechchören und einem Plakat ("Jens, es war eine geile Zeit"), Coach Christian Gross gab ihm ein letztes Kompliment mit in den Ruhestand: "Jens ist ein fantastischer Sportler und eine herausragende Persönlichkeit."

Der VfB musste auf zahlreiche Leistungsträger verzichten und trat mit vier Spielern aus seiner zweiten Mannschaft in der Startelf an. Pawel Pogrebnjak traf per Kopf zum 1:0 (31.), ein Eigentor in der 87. Minute brachte den 2:0-Endstand.

Jens Lehmann kartet nach: "Bin kompletter als Kahn"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung