Bundesliga

Hildebrand und 1899 gehen getrennte Wege

SID
Dienstag, 27.04.2010 | 14:08 Uhr
Hildebrand war im Januar 2009 vom FC Valencia nach Hoffenheim gewechselt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

1899 Hoffenheim gab in einer Pressemitteilung die Trennung von Torwart Timo Hildebrand bekannt. Der 31 Jahre alte Ex-Nationaltorhüter kann zum Saisonende ablösefrei wechseln.

Bundesligist 1899 Hoffenheim und Ex-Nationaltorhüter Timo Hildebrand gehen getrennte Wege.

Die Kraichgauer gaben am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt, dass der Vertrag von Hildebrand über das Saisonende hinaus nicht verlängert wird. Als Nachfolger des 31-Jährigen in Hoffenheim ist Tom Starke vom Zweitligisten MSV Duisburg im Gespräch.

Die Zukunft von Hildebrand ist ungewiss. Der siebenmalige Nationalspieler war zuletzt bei seinem Ex-Klub VfB Stuttgart im Gespräch, doch die Schwaben setzen nach dem Karriereende von Jens Lehmann nach der laufenden Saison möglicherweise auf Sven Ulreich.

Hildebrand, der zurzeit an einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel laboriert, wurde die Entscheidung von Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick und Manager Jan Schindelmeiser mitgeteilt.

Der Keeper war im Januar 2009 vom spanischen Erstligisten FC Valencia nach Hoffenheim gewechselt und bestritt 38 Erstligaspiele für den Klub.

Hoffenheim demontiert unterirdischen HSV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung