Medien: Wolfsburg hat neuen Trainer

Houllier kommt - mit Ziege statt Babbel?

Von SPOX
Montag, 19.04.2010 | 11:23 Uhr
Gerard Houllier (r.) begann seine Karriere als Trainer 1976 bei US Noeux-les-Mines
© Getty
Advertisement
Copa do Brasil
Live
Paranaense -
Gremio
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Die Spatzen pfeifen es schon länger von den Dächern, nun scheint es fix zu sein: Gerard Houllier wird aller Voraussicht nach Trainer beim VfL Wolfsburg.

Wie "kicker" und "Wolfsburger Allgemeine Zeitung" unisono berichten, soll sich der deutsche Meister von 2009 mit dem Franzosen einig sein - die Unterschrift soll noch in dieser, spätestens aber in der nächsten Woche erfolgen.

"Haben sie noch ein, zwei Wochen Geduld, bis wir den neuen Mann präsentieren", ließ sich Manager Dieter Hoeneß in der "WAZ" allerdings noch keine Bestätigung entlocken.

Dennoch: Der Wunschkandidat ist wohl im Anflug. Zwischen Hoeneß und Houllier sollen bereits zahlreiche Verhandlungsrunden stattgefunden haben - mit anschließender Einigung. Houllier soll sich auch bereits vor Ort von den Möglichkeiten beim VfL überzeugt haben.

Erfolge in Liverpool

Angesichts der sportlichen Lage der Wölfe, die unter Lorenz-Günther Köstner das internationale Geschäft mit vier Punkten Rückstand auf Platz sechs zu verpassen drohen, soll in der kommenden Saison ein Mann von internationalem Format her.

Ein Profil, das auf Houllier, der derzeit noch beim französischen Fußballverband tätig ist, zweifellos zutrifft.

Immerhin trainierte der 62-Jährige nicht nur die französische Nationalelf, sondern auch sechs Jahre lang den FC Liverpool und zuletzt von 2005 bis 2007 Olympique Lyon.

Mit Erfolg: 2001 holte er mit dem Liga-Pokal, dem FA-Cup und dem UEFA-Cup gleich drei Titel an die Anfield Road nach Liverpool.

Babbel zögert noch

Bleibt die Frage, wer als Co-Trainer Houlliers in Wolfsburg fungieren wird. Der für diesen Posten angeblich favorisierte Markus Babbel ist nicht grundsätzlich abgeneigt, würde aber lieber als Cheftrainer bei einem Verein arbeiten. "Das müsste ich mir überlegen", sagte der frühere Bayern-Spieler.

Gerüchte, wonach der ehemalige Stuttgart-Coach als Nachfolger von Friedhelm Funkel bei Hertha BSC im Gespräch sein soll, dementierte Babbel im "kicker": "Ich habe mit niemandem von Hertha verhandelt." Der 37-Jährige wurde zuletzt zudem mit Arminia Bielefeld in Verbindung gebracht.

Ziege ist eine Option

Eine weitere Option auf den Posten des Co-Trainers in Wolfsburg soll Christian Ziege sein.

Der ehemalige Nationalspieler, der vor kurzem seine Fußballlehrer-Lizenz erworben hat, hat wie Babbel unter Houllier in Liverpool gespielt.

Rückzieher von Misimovic

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung