Houllier kommt - mit Ziege statt Babbel?

Von SPOX
Montag, 19.04.2010 | 11:23 Uhr
Gerard Houllier (r.) begann seine Karriere als Trainer 1976 bei US Noeux-les-Mines
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
So22.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Die Spatzen pfeifen es schon länger von den Dächern, nun scheint es fix zu sein: Gerard Houllier wird aller Voraussicht nach Trainer beim VfL Wolfsburg.

Wie "kicker" und "Wolfsburger Allgemeine Zeitung" unisono berichten, soll sich der deutsche Meister von 2009 mit dem Franzosen einig sein - die Unterschrift soll noch in dieser, spätestens aber in der nächsten Woche erfolgen.

"Haben sie noch ein, zwei Wochen Geduld, bis wir den neuen Mann präsentieren", ließ sich Manager Dieter Hoeneß in der "WAZ" allerdings noch keine Bestätigung entlocken.

Dennoch: Der Wunschkandidat ist wohl im Anflug. Zwischen Hoeneß und Houllier sollen bereits zahlreiche Verhandlungsrunden stattgefunden haben - mit anschließender Einigung. Houllier soll sich auch bereits vor Ort von den Möglichkeiten beim VfL überzeugt haben.

Erfolge in Liverpool

Angesichts der sportlichen Lage der Wölfe, die unter Lorenz-Günther Köstner das internationale Geschäft mit vier Punkten Rückstand auf Platz sechs zu verpassen drohen, soll in der kommenden Saison ein Mann von internationalem Format her.

Ein Profil, das auf Houllier, der derzeit noch beim französischen Fußballverband tätig ist, zweifellos zutrifft.

Immerhin trainierte der 62-Jährige nicht nur die französische Nationalelf, sondern auch sechs Jahre lang den FC Liverpool und zuletzt von 2005 bis 2007 Olympique Lyon.

Mit Erfolg: 2001 holte er mit dem Liga-Pokal, dem FA-Cup und dem UEFA-Cup gleich drei Titel an die Anfield Road nach Liverpool.

Babbel zögert noch

Bleibt die Frage, wer als Co-Trainer Houlliers in Wolfsburg fungieren wird. Der für diesen Posten angeblich favorisierte Markus Babbel ist nicht grundsätzlich abgeneigt, würde aber lieber als Cheftrainer bei einem Verein arbeiten. "Das müsste ich mir überlegen", sagte der frühere Bayern-Spieler.

Gerüchte, wonach der ehemalige Stuttgart-Coach als Nachfolger von Friedhelm Funkel bei Hertha BSC im Gespräch sein soll, dementierte Babbel im "kicker": "Ich habe mit niemandem von Hertha verhandelt." Der 37-Jährige wurde zuletzt zudem mit Arminia Bielefeld in Verbindung gebracht.

Ziege ist eine Option

Eine weitere Option auf den Posten des Co-Trainers in Wolfsburg soll Christian Ziege sein.

Der ehemalige Nationalspieler, der vor kurzem seine Fußballlehrer-Lizenz erworben hat, hat wie Babbel unter Houllier in Liverpool gespielt.

Rückzieher von Misimovic

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung