Bundesliga

Cacau bleibt wohl beim VfB Stuttgart

SID
Mittwoch, 10.03.2010 | 15:39 Uhr
Cacau ist zuletzt der treffsicherste Stürmer beim VfB Stuttgart. Nun will er offenbar verlängern
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Cacau, Stürmer des VfB Stuttgart, steht offenbar kurz vor der Verlängerung seines zum Saisonende auslaufenden Vertrags. Laut Sportvorstand Horst Heldt werde die Personalie im März abgewickelt.

Nationalspieler Cacau steht offenbar kurz vor einer Vertragsverlängerung bei Bundesligist VfB Stuttgart. "Diese Angelegenheit wird noch im März abgewickelt", sagte VfB-Sportvorstand Horst Heldt am Mittwoch. Dem 28 Jahre alten Angreifer Cacau, dessen aktueller Kontrakt zum Saisonende ausläuft, liegt angeblich ein unterschriftsreifer Drei-Jahres-Vertrag vor.

Im Hinblick auf die Partie am Freitagabend bei Schalke 04 (20. 15 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky) setzt VfB-Coach Christian Gross auf Innenverteidiger Georg Niedermeier.

Der 24-Jährige soll den gelb-gesperrten Abwehrchef Matthieu Delpierre ersetzen und bekommt den Vorzug vor dem erfahrenen Khalid Boulahrouz: "Er arbeitet im Training sehr intensiv und ist sehr kopfballstark", begründete Gross seine Entscheidung zugunsten des Youngsters.

Für Gegner Schalke und Trainer Felix Magath hat der Schweizer ebenfalls nur lobende Worte parat. "Schalke ist eine absolute Spitzenmannschaft, taktisch sehr gut geschult. Magath kann schon im ersten Jahr den Titel holen", sagte Gross. Auch Heldt schwärmte vom ehemaligen VfB-Coach: "Magath ist ein guter Trainer, der es verstanden hat, in kürzester Zeit eine Mannschaft zu formen."

Cacau im WM-Formcheck

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung