Bundesliga

Grafite erwartet Wechsel von Sturmpartner Dzeko

SID
Montag, 15.03.2010 | 11:19 Uhr
Dzeko und Grafite erzielten in der vergangenen Bundesliga-Saison gemeinsam 54 Tore für den VfL
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach Einschätzung des Torschützenkönigs Grafite wird Stürmerstar Edin Dzeko den deutschen Meister VfL Wolfsburg zum Ende der laufenden Bundesligasaison verlassen.

"Ehrlich gesagt, glaube ich es eher nicht", sagte der Brasilianer im Fachmagazin "Kicker" auf die Frage, ob er von einem Verbleib seines Angriffspartners bei den Niedersachsen ausgehe: "Große Klubs sind hinter ihm her. Aber wichtig ist auch, dass er glücklich ist. Deswegen hoffe ich, dass er vielleicht doch bleibt."

Dzeko kann den VfL im Sommer für eine festgeschrieben Ablöse in Höhe von rund 40 Millionen Euro verlassen. Neben dem AC Mailand werden auch der FC Chelsea und Manchester United als potenzielle Abnehmer für den Bosnier, der in der vergangenen und der aktuellen Spielzeit bisher insgesamt 40 Ligatreffer für die Wolfsburger erzielte, gehandelt.

"WM-Chancen sind gering"

Grafite selbst hofft derweil weiter auf eine WM-Teilnahme mit der Selecao, schätzt seine Chancen auf ein Ticket nach Südafrika jedoch eher als "gering" ein.

"Ich mache mir nichts vor, ich habe keine großen Erwartungen", sagte der 30-Jährige, der Anfang des Monats gegen Irland (2:0) sein zweites Länderspiel absolviert hatte.

"Ich denke, dass ich einen guten Eindruck hinterlassen habe. Ich werde alles tun, um im Sommer in Südafrika dabei zu sein. Aber zuerst denke ich immer an Wolfsburg, meinen Klub. Hier muss ich Leistung bringen."

Warum Jogi Löw Edin Dzeko braucht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung