News und Gerüchte

Wegen Boateng: Manchester City ist in Hamburg

Von SPOX
Freitag, 26.03.2010 | 11:47 Uhr
Jerome Boateng wird den Hamburger SV womöglich Richtung Manchester verlassen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Jerome Boateng spricht am Freitag mit Manchester City über konkrete Details für einen Wechsel im Sommer. Der Hamburger SV hat angeblich schon einen Nachfolger im Auge. Cacau will nach dem Bayern-Spiel eine Entscheidung verkünden: Bleibt er in Stuttgart oder geht er?

Boateng verhandelt mit ManCity: Die Gerüchte halten sich schon seit Januar: Manchester Citys Trainer Roberto Mancini soll ein großer Bewunderer von Jerome Boateng sein, er will Hamburgs Abwehrspieler unbedingt nach England holen. Nun wird die Sache offenbar konkret. Nach SPOX-Informationen trifft sich der 21-Jährige am Freitag mit Vertretern aus Manchester, um letzte Details für einen Wechsel zu klären.

Die Citizens bieten neben einer stattlichen Gehaltserhöhung im Moment auch eine gute sportliche Perspektive: Die Mannschaft um die Ex-Hamburger Nigel de Jong und Vincent Kompany liegt in England derzeit auf Rang fünf und hat noch realistische Chancen auf den Champions-League-Qualifikations-Rang.

Auch von den Bayern gab es bereits ein Angebot für Boateng, seine Tendenz geht aber klar Richtung Manchester. Angesichts der festgeschriebenen Ablösesumme von "nur" 12 Millionen Euro rechnen die Hamburger mittlerweile auch selbst mit einem Abschied. Trainer Bruno Labbadia sagte am Donnerstag: "Die Entscheidung liegt nicht in unserer Hand, und es wäre fahrlässig, nicht auf einen Wechsel von Boateng vorbereitet zu sein."

Höwedes als Boateng-Nachfolger? In der Tat scheint sich der HSV auf den Abschied von Jerome Boateng vorzubereiten und sucht nach adäquatem Ersatz in der Abwehr. Wie die "Bild" am Freitag berichtet, ist Schalkes Benedikt Höwedes ein Wunschspieler der Hamburger.

Kontakte wurden demnach schon im Winter geknüpft - und durch den bevorstehenden Wechsel von Boateng nach Manchester nun offenbar aufgefrischt. Höwedes hat auf Schalke noch Vertrag bis 2014, Felix Magath würde den 22-Jährigen aber wohl für eine Ablöse von knapp 10 Millionen Euro gehen lassen.

Cacau-Entscheidung am Mittwoch: "Meine volle Konzentration gilt dem wichtigen Spiel in München. Ich werde meine Entscheidung am Mittwoch bekannt geben und sie erklären", sagte Cacau am Donnerstag zur "Bild". Der Stuttgarter Stürmer hat ein Angebot vom VfB vorliegen: Vertragsverlängerung zu verbesserten Konditionen. Der 28-Jährige bekäme eine Gehaltserhöhung um 500.000 Euro auf insgesamt 2 Millionen im Jahr.

Problem für die Schwaben: Cacau ist im Moment richtig gut drauf - und im Sommer ablösefrei. Etliche Bundesligisten sollen interessiert sein, allen voran der FC Schalke. VfB-Manager Horst Heldt hofft allerdings auf eine Vertragsverlängerung: "Wir haben großes Interesse, dass er bei uns bleibt. Wir haben eine Erfolgs-Geschichte mit ihm. Hier ist er Nationalspieler geworden und hier ist er auch Deutscher geworden. Unser Vorschlag steht."

Schalke wildert in Portugal: Wie die portugiesische Zeitung "Albola" berichtet, will der FC Schalke 04 Yves Desmarets von Vitoria SC Guimaraes verpflichten. Der 30-Jährige Franzose wäre im Sommer ablösefrei - und damit eine gute Option für die klammen Knappen.

Der linke Mittelfeldspieler kam in der laufenden Saison auf 22 Ligaspiele und erzielte dabei zwei Tore. Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte um diverse Interessenten aus England, Desmarets selbst aber würde wohl gerne in die Bundesliga wechseln.

Levels verlängert bis 2013: Gladbachs Abwehrspieler Tobias Levels bleibt bei der Borussia: Der 23-Jährige verlängert seinen Vertrag (lief bis 2011) um weitere zwei Jahre bis 2013. "Tobi hat sich zu einer festen Größe entwickelt. Er stammt aus dem eigenen Nachwuchs und wir freuen uns, dass wir in ihm eine unserer Identifikationsfiguren weiter an uns gebunden haben", sagt Sportchef Max Eberl.

Und auch Levels ist zufrieden: "Ich bekomme die Rückendeckung, die ich brauche. Dass der Verein so früh an mich herangetreten ist, zeigt dass er fest mit mir plant."

Hamburger SV: Bayern München angeblich an Eljero Elia interessiert

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung