Donnerstag, 25.03.2010

Zukunftsangst beim Hamburger SV

Bayern München an Eljero Elia interessiert?

Störfeuer in den Medien und viele offene Fragen: Mehrere Schlüsselspieler könnten den Hamburger SV im Sommer verlassen. Neben Jerome Boateng und Ze Roberto auch Eljero Elia. Kapitän David Jarolim ist sauer.

Hamburgs Eljero Elia: Sein Berater verhandelt angeblich mit Bayern München
© Getty
Hamburgs Eljero Elia: Sein Berater verhandelt angeblich mit Bayern München

Erst beschwert sich Eljero Elia, der HSV hätte ihm zu lange eine nötige Knöchel-OP verweigert, dann platziert Piotr Trochowski ein Grundsatz-Interview, in dem er sich über mangelnde Wertschätzung beklagt. Nachdem es in Hamburg lange Zeit ruhig war,  gibt es nun fast täglich mediale Störfeuer. Zum echten Problem wird vor allem die unsichere Zukunft einiger Schlüsselspieler. Die neueste Meldung: Der FC Bayern München ist an Elia interessiert.

Wie mehrere Medien am Donnerstag übereinstimmend berichten, gab es bereits erste Gespräche zwischen dem FC Bayern München und Eljero Elias Berater Frank Schouten. Demnach soll der 23-jährige Flügelflitzer als Plan B auf dem Münchner Zettel stehen, falls Franck Ribery den Rekordmeister verlässt. Weitere Gespräche sind angeblich bereits geplant, im Raum steht eine Ablösesumme von rund 15 Millionen Euro.

Eljero Elia muss Strafe zahlen

HSV-Pressesprecher Jörn Wolf dementierte zwar am Donnerstag: "Da ist nichts dran. In der Vergangenheit ist nahezu jeder unserer Spieler mit Bayern München in Verbindung gebracht worden. Elia hat einen Vertrag bei uns bis 2014." Doch Elia selbst macht aus seiner eigenen Unzufriedenheit längst keinen Hehl mehr.

Neben seiner Kritik an der medizinischen Versorgung in Hamburg beschwert er sich immer wieder auch über seine taktische Position. Trainer Bruno Labbadia ließ ihn aufgrund der schwierigen personellen Lage zuletzt häufig auf dem rechten Flügel oder als Sturmspitze auflaufen. Elia selbst aber bleibt stur: "Meine Position ist links."

Am Mittwoch nun musste Elia beim HSV-Vorstand zum Rapport, nach einem "sehr guten Gespräch" (Katja Kraus) akzeptierte er schließlich eine Geldstrafe vom Verein. Und von David Jarolim bekam der Niederländer schließlich auch öffentlich noch eine Kopfwäsche: "Man muss mit ihm reden, er ist jung und macht Fehler. Das sind Dinge, die er sich nicht erlauben darf. Elia sollte sich ein bisschen beruhigen."

Bilder des Tages - 25. März
Witali Klitschko und Albert Sosnowski auf Schalke: Die beiden kämpfen am 29. Mai in der Arena um den WBC-Titel im Schwergewicht
© Getty
1/6
Witali Klitschko und Albert Sosnowski auf Schalke: Die beiden kämpfen am 29. Mai in der Arena um den WBC-Titel im Schwergewicht
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0325/red-bull-air-race-golden-state-warriors-formel-1-michael-schumacher-melbourne.html
Michael Schumacher freut sich auf seine zweites Rennen nach seinem Comeback und strahlt mit der Sonne von Melbourne um die Wette
© Getty
2/6
Michael Schumacher freut sich auf seine zweites Rennen nach seinem Comeback und strahlt mit der Sonne von Melbourne um die Wette
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0325/red-bull-air-race-golden-state-warriors-formel-1-michael-schumacher-melbourne,seite=2.html
Die Golden State Warriors stimmen sich aufs NBA-Match gegen Memphis ein. Mit Erfolg. Die Kalifornier siegten klar mit 128:110
© Getty
3/6
Die Golden State Warriors stimmen sich aufs NBA-Match gegen Memphis ein. Mit Erfolg. Die Kalifornier siegten klar mit 128:110
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0325/red-bull-air-race-golden-state-warriors-formel-1-michael-schumacher-melbourne,seite=3.html
Die Australian Football League ist immer gut für tolle Bilder. Hier aus dem Spiel der Richmond Tigers und Carlton Blues in Melbourne
© Getty
4/6
Die Australian Football League ist immer gut für tolle Bilder. Hier aus dem Spiel der Richmond Tigers und Carlton Blues in Melbourne
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0325/red-bull-air-race-golden-state-warriors-formel-1-michael-schumacher-melbourne,seite=4.html
Das Red Bull Air Race ist zu Gast in Dubai. Der Brasilianer Adilson Kindlemann zeigt beim zweiten Training sein Können
© Getty
5/6
Das Red Bull Air Race ist zu Gast in Dubai. Der Brasilianer Adilson Kindlemann zeigt beim zweiten Training sein Können
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0325/red-bull-air-race-golden-state-warriors-formel-1-michael-schumacher-melbourne,seite=5.html
Die Roten aus Detroit sind klar in Unterzahl, dennoch macht Todd Bertuzzi (M.) das 2:1 für die Red Wings gegen die St. Louis Blues
© Getty
6/6
Die Roten aus Detroit sind klar in Unterzahl, dennoch macht Todd Bertuzzi (M.) das 2:1 für die Red Wings gegen die St. Louis Blues
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0325/red-bull-air-race-golden-state-warriors-formel-1-michael-schumacher-melbourne,seite=6.html
 

Boateng wechselt wohl nach Manchester

Insgesamt versuchte der HSV-Kapitän, die Mannschaft auf den Saisonendspurt einzuschwören: "Es geht um die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb und wir sind noch in der Europa League. Jedem muss bewusst sein, dass wir noch etwas erreichen können. Das Letzte, was wir jetzt brauchen, ist Theater."

Dabei ist Elia längst nicht die einzige problematische Personalie beim HSV. Mit Jerome Boateng, Ze Roberto und Trochowski haben weitere Schlüsselspieler eine offene Zukunft in Hamburg.

Vor allem Boateng ist europaweit schwer umworben, schließlich hat der 21-Jährige einen festgeschriebene Ablösesumme von 12 Millionen Euro im Vertrag stehen. Eine neue Offerte aus Hamburg für eine vorzeitige Verlängerung will Boateng nach Informationen des "Kicker" nicht annehmen. Am wahrscheinlichsten sei demnach ein Wechsel zu Manchester City. Die Engländer sollen sich am intensivsten um den Shootingstar bemüht haben - außerdem zahlen sie gut.

Selbst Trainer Bruno Labbadia scheint mit dem Abschied des Verteidigers zu rechnen: "Fakt ist, dass der Spieler eine Klausel hat. Die Entscheidung liegt nicht in unserer Hand, und es wäre fahrlässig, nicht vorbereitet zu sein", sagte er am Donnerstag.

Auch Ze Roberto und Trochowski vor Abschied

Immer deutlicher zeichnet sich derweil auch ab, dass Ze Roberto den Verein im Sommer wohl verlassen wird. Der Brasilianer ist angeblich unzufrieden in Hamburg, und hat ein Angebot von Dietmar Beiersdorfer vorliegen.

Der ehemalige Sportchef des HSV will den 35-Jährigen zu Red Bull New York holen, Ze Roberto wäre an einem Wechsel in die USA wohl durchaus interessiert.

Etwas anders dagegen ist die Ausgangslage im Fall von Piotr Trochowski: Der 26-Jährige hat noch Vertrag bis 2011, der HSV könnte also im Sommer noch eine Ablösesumme kassieren. Und angeblich sind die Verantwortlichen in Hamburg mit seiner Entwicklung unzufrieden und würden Trochowski gerne abgeben.

Seine jüngsten Aussagen dürften sein Ansehen bei den Entscheidungsträgern auch nicht weiter befördert haben.

Trochowski sauer: "Ich wurde zum Sündenbock gemacht"

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.