Tymoschtschuk will weg - Duo bleibt

Von SPOX
Mittwoch, 17.03.2010 | 10:54 Uhr
Anatoliy Timoschtschuk erzielte beim FC Bayern in 24 Pflchtspielen ein Tor
© Getty
Advertisement
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Die Kaderplanung beim FC Bayern geht weiter. Während Mark van Bommel und David Alaba ihre Zukunft beim Rekordmeister planen, will Anatolij Tymoschtschuk so schnell wie möglich weg. Der FC Bayern spielt da aber noch nicht mit. Auch die Zukunft von Franck Ribery steht noch in den Sternen.

Der FC Bayern tanzt weiter auf drei Hochzeiten, aber die Personalplanungen laufen dennoch auf Hochtouren.

Sportdirektor Christian Nerlinger kündigte weitere Top-Transfers an, aber nun will ein Star den Rekordmeister offenbar verlassen.

Nach "Bild"-Informationen bat Anatolij Tymoschtschuk um seine Freigabe. Sein Berater Vitaly Yurtschenko soll bereits bei der Bayern-Führung vorgesprochen haben.

"Vielversprechende Angebote"

"Es gäbe die Möglichkeit, sofort zu wechseln, da das Transferfenster in Russland noch bis 8. April geöffnet ist. Und es gibt vielversprechende Angebote", wird Yurtschenko in der "Bild" zitiert. Spartak Moskau und Zenit St. Petersburg sollen angeblich einen Transfer abwägen.

Tymoschtschuk hat sich beim FC Bayern bisher nicht durchsetzen können und brachte es auf lediglich neun Spiele über 90 Minuten.

Bayern wil "Tymo" nicht ziehen lassen

Obwohl Bayern-Coach Louis van Gaal auf den Ukrainer, der vor der Saison für elf Millionen Euro von Zenit St. Petersburg verpflichtet wurde, nicht setzt, sind die Bayern an einer Freigabe nicht interessiert.

"Die Bosse haben uns mitgeteilt, dass sie weiterhin Interesse an Anatolij haben, weil sie sein professionelles Niveau und seinen einwandfreien Charakter schätzen."

Van Bommel wollte nur ein Jahr

Geschätzt werden beim FC Bayern auch Youngster David Alaba und Mark van Bommel. Letzterer verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2011.

"Der Verein hat mir zwei Jahre angeboten, aber es war mein Wunsch, nur um ein Jahr zu verlängern Ich möchte mit dieser Mannschaft Titel gewinnen", sagte der 32-Jährige.

"Wenn beide Seiten dann zufrieden sind, setzt man sich wieder zusammen. Ansonsten bin ich frei und auch der Verein", so van Bommel weiter.

Auch Alaba verlängert

Der 17-Jährige Alaba, der seit seinem Startelf-Debüt in der Champions League beim AC Florenz (2:3) in aller Munde ist, wurde ebenso von den Bayern-Bossen belohnt.

Laut "Sport-Bild" erhielt Alaba einen Profi-Vertrag, der ab dem 18. Geburtstag des Österreichers gültig ist. "David Alaba ist langfristig an den Verein gebunden. Er wird seinen Weg gehen", bestätigt Sportchef Nerlinger. 18 wird Alaba übrigens am 24. Juni 2010.

Einen Profi-Vertrag hat Philipp Lahm schon länger - und inzwischen sogar einen, der es in die Elite des Weltfußballs geschafft hat.

Top-Verdiener Lahm

Mit acht Millionen Euro Jahressälar ist Lahm in der Rangliste der Top-Verdiener gemeinsam mit Manchester Citys Carlos Tevez auf Platz 8. Das berichtet die "Sport-Bild".

Damit ist Lahm Top-Verdiener beim FC Bayern. Vor Franck Ribery, der "nur" auf 7,5 Millionen Euro kommt. Sollte der Franzose seinen Vertrag beim FC Bayern verlängern, dürfte sich Ribery verbessern.

"Keine verrückten Sachen"

Unsummen wollen die Bayern allerdings nicht ausgeben. "Verrückte Dinge, die uns zum Beispiel von einer Champions-League-Qualifikation abhängig machen, werden wir nicht tun", so Nerlinger.

Platz eins der Gehaltsrangliste der Weltstars kann sich Ribery also abschminken. Ganz oben steht - wenig überraschend - Reals Cristiano Ronaldo mit 13 Millionen Euro.

Der Kader des FC Bayern im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung