Fussball

Guerrero plant Comeback im März

SID
Paulo Guerrero hat in vier Saisonspielen für den HSV schon vier Tore erzielt
© sid

Nach seinem Kreuzbandriss will Paolo Guerrero ab Ende März wieder für den Hamburger SV auf Torejagd gehen. Bis dahin soll auch die Flugangst des Peruaners überwunden sein.

Paolo Guerrero vom Hamburger SV glaubt an das Ende seiner Flugangst und an ein Comeback in der Bundesliga im nächsten Monat.

"Erst will ich fit werden, dann fliege ich nach Deutschland. Ich werde fliegen, kein Problem", sagte Guerrero im Interview mit dem "Kicker" und fügte an: "Ende März will ich wieder dabei sein."

Der 26 Jahre alte Stürmer absolviert derzeit in seiner Heimat Peru Rehamaßnahmen nach seinem Kreuzbandriss. Guerrero hatte zuvor mehrmals vergeblich versucht, ein Flugzeug zu besteigen und nach Hamburg zurückzukehren.

Zwei Physiotherapeuten aus Hamburg sind inzwischen nach Lima gekommen, um mit Guerrero die Rehamaßnahmen durchzuführen.

Ribery startet auch in Wolfsburg von der Bank

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung