Van Gaal: Rib und Rob werden noch besser

SID
Dienstag, 02.02.2010 | 10:51 Uhr
Fühlen sich wohl bei den Bayern: Franck Ribery, Arjen Robben und Bastian Schweinsteiger (v.l.)
© sid
Advertisement
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Bayern-Coach Louis van Gaal verspricht sich von der Flügelzange Franck Ribery und Arjen Robben noch eine Leistungssteigerung. Zudem rät er Ribery, nicht zu Real Madrid zu wechseln.

Arjen Robben und Franck Ribery sind schon jetzt die Stars der Bundesliga - doch Bayern Münchens Trainer Louis van Gaal erwartet von seinen beiden Mittelfeldspielern sogar noch eine Steigerung. "Ribery wird besser sein als er war, wenn er zurückkommt", sagte der Coach des deutschen Rekordmeisters in Blickpunkt Sport des Bayerischen Fernsehens. Der derzeit überragende Robben habe sich in den letzten zwei Monaten "sehr gesteigert. Aber Arjen kann noch besser werden", fügte van Gaal an.

Sportdirektor Christian Nerlinger sieht mit Ribery und Robben sogar eine gute Chance für den FC Bayern in der Champions League. "Mit dieser Flügelzange kann man Europa das Fürchten lehren. Ich denke generell, dass wir, wenn alle gesund und fit sind, im internationalen Geschäft eine ganz gute Rolle spielen können", sagte Nerlinger im Interview mit dem Münchner Merkur.

Van Gaal rät Ribery: "Würde bei Bayern bleiben"

Erstmals mischte sich van Gaal sogar in die Diskussion um die sportliche Zukunft von Ribery ein. "Ich würde an seiner Stelle bei Bayern bleiben, weil sie einen guten Trainer haben und immer besser werden", meinte der Niederländer mit einem Augenzwinkern. Bei Real Madrid, das den 26 Jahre alten Franzosen unbedingt verpflichten will, würden die Stars zudem "nicht immer spielen. Das wissen auch ein van der Vaart, ein van Nistelrooy oder ein Raul".

Bei den Bayern muss sich der lange Zeit verletzte Ribery aber erst einmal weiter in Geduld üben. Auch am kommenden Samstag in Wolfsburg wird der Nationalspieler wohl wieder nur Ersatz sein. "Er trainiert seit zwei Wochen sehr gut. Gegen Mainz war er schon besser als in Bremen, aber er fühlt selbst, dass er noch nicht hundertprozentig fit ist", erklärte van Gaal erneut und fügte an: "Wenn ich denke, dass er mehr beitragen kann als die anderen Spieler, wird er spielen."

Nerlinger überzeugt von Ribery

Ribery hatte nach seinem Einsatz gegen Mainz die Hoffnung geäußert, in Wolfsburg von Beginn an spielen zu dürfen. Nerlinger sieht dadurch aber keine Probleme auf die Bayern zukommen.

Ribery treibe keinen Keil in die Mannschaft, er verhalte sich "absolut professionell. Natürlich will er spielen, sonst liefe ja irgendetwas falsch", sagte der Sportdirektor.

Und es sei ja nur eine Frage der Zeit, "dass er wieder fester Bestandteil unserer Mannschaft sein wird. Franck Ribery verstärkt jede Mannschaft dieser Welt. Wenn so ein Weltklassespieler wie Franck Ribery in München beim FC Bayern spielt, sollte man froh und stolz sein."

Nach nur einem halben Jahr: Braafheid verlässt die Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung