Donnerstag, 25.02.2010

Bundesliga: News & Gerüchte

Atletico jagt Rafinha

Atletico Madrid will mit Rafinha das Abwehrloch stopfen, Köln einen "Feuerkopf" und Bayern München seine Leihgaben pünktlich zurück. Nikolov strapaziert die Nerven der Frankfurter und Overath schwört dem FC seine Treue.

Rafinha hat 147 Bundesligaspielen für den FC Schalke 04 bisher sieben Tore erzielt
© Getty
Rafinha hat 147 Bundesligaspielen für den FC Schalke 04 bisher sieben Tore erzielt

Rafinha bald in Madrid? Atletico Madrid findet sich aufgrund der schwächelnden Abwehrleistung momentan auf dem dreizehnten Tabellenplatz wieder. Während schon die Stars der Mannschaft, Sergio Aguero und Diego Forlan, das Boot verlassen wollen, planen die Rojiblancos nun endlich, das Abwehrloch auf der rechten Seite zu stopfen.

Objekt der Begierde ist hierbei der Schalker Brasilianer Rafinha, der durch den Verkauf von Forlan finanziert werden soll. Bei einem adäquaten Angebot dürfte der finanziell angeschlage FC Schalke ebenso wie der Spieler da sicher nicht abgeneigt sein.

Ultimatum für Nikolov: Eintracht Frankfurt will sich im Vertragspoker mit Keeper Oka Nikolov nicht weiter hinhalten lassen. Heribert Bruchhagen fordert: "Oka Nikolov muss endlich Ross und Reiter nennen. Wir können mit der Entscheidung nicht länger warten."

Bis Ende der Woche soll die Personalie vom Tisch sein. Nikolov liegt angeblich ein Angebot von Red Bull New York vor.

"Kroos kommt zurück!": Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger erstickt die Hoffnungen von Leverkusen und Nürnberg im Keim. Gegnüber dem "Kicker" äußerte er sich konkret über die Leihgaben der Münchner: "Kroos, Breno und Ottl sind Leihgeschäfte, also kommen alle drei zum 1. Juli zurück. Kroos entwickelt sich ja wie einst Lahm in Stuttgart."

Berühmte Brasilianer der Bundesliga
Raoul Tagliari war der erste Brasilianer in der Bundesliga. Er war von 1964-66 beim Meidericher SV und erzielte vier Treffer in neun Spielen
© Imago
1/18
Raoul Tagliari war der erste Brasilianer in der Bundesliga. Er war von 1964-66 beim Meidericher SV und erzielte vier Treffer in neun Spielen
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga.html
Tita kam 1987 für eine Saison nach Leverkusen. Seine starke Bilanz: 21 Spiele, zehn Tore und der Gewinn des UEFA-Cups 1988
© Imago
2/18
Tita kam 1987 für eine Saison nach Leverkusen. Seine starke Bilanz: 21 Spiele, zehn Tore und der Gewinn des UEFA-Cups 1988
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=2.html
Jorginho trug von 1989 bis 1992 das Bayer-Trikot. Danach zog es ihn für drei Jahre zu den Bayern. In 154 Bundesligaspielen erzielte er 15 Treffer
© Imago
3/18
Jorginho trug von 1989 bis 1992 das Bayer-Trikot. Danach zog es ihn für drei Jahre zu den Bayern. In 154 Bundesligaspielen erzielte er 15 Treffer
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=3.html
Mazinho und Bernardo gehörten Anfang der 90er Jahre trotz passender Lederhose zu den erfolgloseren Brasilianern der Liga
© Imago
4/18
Mazinho und Bernardo gehörten Anfang der 90er Jahre trotz passender Lederhose zu den erfolgloseren Brasilianern der Liga
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=4.html
Von 1993-95 bestritt Carlos Dunga (r.) 54 Spiele für den VfB Stuttgart. Der heutige Nationaltrainer der Selecao steuerte sieben Treffer für die Schwaben bei
© Imago
5/18
Von 1993-95 bestritt Carlos Dunga (r.) 54 Spiele für den VfB Stuttgart. Der heutige Nationaltrainer der Selecao steuerte sieben Treffer für die Schwaben bei
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=5.html
Mitten im Getümmel war Julio Cesar von 1994 bis 1999 beim BVB. Danach ging es nach Bremen. Bei 92 Einsätzen brachte er es auf sieben Tore
© Getty
6/18
Mitten im Getümmel war Julio Cesar von 1994 bis 1999 beim BVB. Danach ging es nach Bremen. Bei 92 Einsätzen brachte er es auf sieben Tore
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=6.html
1997 wagte Emerson den Sprung nach Europa und spielte bis 2000 sehr erfolgreich für die Bayer-Elf. 82 Spiele und 11 Tore standen auf seinem Konto
© Getty
7/18
1997 wagte Emerson den Sprung nach Europa und spielte bis 2000 sehr erfolgreich für die Bayer-Elf. 82 Spiele und 11 Tore standen auf seinem Konto
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=7.html
Ballkünstler Ratinho war von 1996 bis 2003 auf dem Betzenberg aktiv. In 147 Spielen brachte es "das Mäuschen" lediglich auf zehn Treffer
© Getty
8/18
Ballkünstler Ratinho war von 1996 bis 2003 auf dem Betzenberg aktiv. In 147 Spielen brachte es "das Mäuschen" lediglich auf zehn Treffer
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=8.html
Von 1997 bis 2002 schnürte Paulo Rink die Leverkusen-Schuhe. Stationen in Nürnberg und Cottbus folgten. Insgesamt machte er 119 Spiele und 35 Tore
© Getty
9/18
Von 1997 bis 2002 schnürte Paulo Rink die Leverkusen-Schuhe. Stationen in Nürnberg und Cottbus folgten. Insgesamt machte er 119 Spiele und 35 Tore
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=9.html
Paulo Sergio zauberte von 1993 bis 1997 in Leverkusen und von 1999 bis 2002 in München. Mit 68 Toren in 198 Spielen blieb er der Liga in guter Erinnerung
© Getty
10/18
Paulo Sergio zauberte von 1993 bis 1997 in Leverkusen und von 1999 bis 2002 in München. Mit 68 Toren in 198 Spielen blieb er der Liga in guter Erinnerung
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=10.html
Von 1994-97 ging Giovane Elber im Ländle auf Torejagd, danach ging es bis 2004 nach Bayern. Seine Bilanz: 256 Spiele und 133 Tore
© Getty
11/18
Von 1994-97 ging Giovane Elber im Ländle auf Torejagd, danach ging es bis 2004 nach Bayern. Seine Bilanz: 256 Spiele und 133 Tore
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=11.html
Der spätere Bayer und Hamburger Ze Roberto kam 1998 nach Leverkusen, wo er bis 2002 17 Tore in 113 Spielen schoss
© Getty
12/18
Der spätere Bayer und Hamburger Ze Roberto kam 1998 nach Leverkusen, wo er bis 2002 17 Tore in 113 Spielen schoss
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=12.html
Leonardo de Deus Santos kam 1998 als 20-Jähriger aus Brasilien nach Dortmund: "Ich dachte, ich erfülle meinen Dreijahres-Vertrag und gehe dann wieder weg"
© Imago
13/18
Leonardo de Deus Santos kam 1998 als 20-Jähriger aus Brasilien nach Dortmund: "Ich dachte, ich erfülle meinen Dreijahres-Vertrag und gehe dann wieder weg"
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=13.html
Von 2001 bis 2004 trug Marcio Amoroso zum Erfolg des BVB bei. 28 Tore in 59 Spielen konnten sich sehen lassen
© Getty
14/18
Von 2001 bis 2004 trug Marcio Amoroso zum Erfolg des BVB bei. 28 Tore in 59 Spielen konnten sich sehen lassen
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=14.html
Alex Alves ging von 1999 bis 2003 für die Hertha auf Torejagd. In 81 Spielen brachte er es immerhin auf 25 Treffer
© Getty
15/18
Alex Alves ging von 1999 bis 2003 für die Hertha auf Torejagd. In 81 Spielen brachte er es immerhin auf 25 Treffer
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=15.html
Paradiesvogel in Berlin: Von 2001-06 war Marcelinho der Star der Hauptstadt. 70 Tore in 173 Spielen lautet seine Erfolgsbilanz
© Getty
16/18
Paradiesvogel in Berlin: Von 2001-06 war Marcelinho der Star der Hauptstadt. 70 Tore in 173 Spielen lautet seine Erfolgsbilanz
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=16.html
In Bremen ging sein Stern auf. Von 1998 bis 2004 spielte Ailton an der Weser. Mit 169 Spielen und 88 Toren wurde er zum Publikumsliebling
© Getty
17/18
In Bremen ging sein Stern auf. Von 1998 bis 2004 spielte Ailton an der Weser. Mit 169 Spielen und 88 Toren wurde er zum Publikumsliebling
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=17.html
Vor seinem Wechsel nach München spielte Lucio von 2000 bis 2004 in Leverkusen. Der Abwehrspieler erzielte 15 Treffer für die Werkself
© Getty
18/18
Vor seinem Wechsel nach München spielte Lucio von 2000 bis 2004 in Leverkusen. Der Abwehrspieler erzielte 15 Treffer für die Werkself
/de/sport/diashows/brasilianer-in-der-bundesliga/die-besten-brasilianer-in-der-bundesliga,seite=18.html
 

Köln sucht einen Feuerkopf: Michael Meier hat seine Wunschliste für die Sommer-Transfers schon genau verfasst. Ein Spieler für das zentrale defensive Mittelfeld muss her, im besten Fall auch noch ein linker Verteidiger und ein offensiver Mittelfeldspieler, der die ManU-Leihgabe Zoran Tosic beerben soll. Dieser soll als Führungsfigur erscheinen und ein richtiger "Feuerkopf" sein, so Meier.

"Ein Leben lang FC!": Das wird die Köln-Fans sicher freuen: Wolfgang Overrath antwortete in einem "Bild"-Interview auf die Frage, ob er als Präsident des Lokalrivalen Bayer Leverkusen nicht bessere Rahmenbedingungen hätte: "Niemals! Ich will den Erfolg und habe noch nie etwas angefangen, bei dem ich mit Mittelmaß zufrieden wäre. Aber für mich gab es ein Leben lang nur den FC - und der könnte sogar bis in die vierte Liga abrutschen, ich würde trotzdem nie zu einem anderen Klub gehen."

Bayern verfasst 16 Vereins-Richtlinien

Christian Baldermann

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.