Krasic-Berater Boban Simic im Interview

"Perfekter Zeitpunkt für Wechsel"

Von Interview: Haruka Gruber
Mittwoch, 17.02.2010 | 12:33 Uhr
Milos Krasic erzielte bisher in 122 Spielen für ZSKA Moskau 24 Tore
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Büros der Berateragentur "BBC Fußballmanagement" könnten zumindest geografisch nicht besser liegen. Denn die Geschäftsräume in der Münchner Innenstadt sind lediglich fünf Kilometer von der Säbener Straße entfernt. Fünf Kilometer Anfahrt, um womöglich über einen möglichen Wechsel zu verhandeln?

Denn offenbar ist der FC Bayern an einem der bekanntesten Klienten von "BBC Fußballmanagement" interessiert: Milos Krasic, 25-jähriger Rechtsaußen von ZSKA Moskau. Marktwert: 15 bis 20 Millionen Euro.

Boban Simic, der für Deutschland verantwortliche Berater der Agentur, spricht im SPOX-Interview über die Details der Kontaktaufnahme, den geplatzten Wechsel zu Real Madrid und die Liste an möglichen neuen Vereinen.

Milos Krasic im Porträt: Serbiens Pavel Nedved

SPOX: Der FC Bayern ist angeblich an Ihrem Klienten Milos Krasic interessiert. Wie konkret ist das Interesse?

Boban Simic: Bayerns Chefscout Wolfgang Dremmler hat mich angerufen um zu fragen, wie er Kontakt zu Milos herstellen könnte. Ich habe ihm die Nummer meines Kollegen Dejan Joksimovic gegeben, der sich um die vertraglichen Angelegenheiten von Milos kümmert. Daraufhin hat sich Dremmler bei Joksimovic gemeldet, um das Interesse der Bayern zu hinterlassen und einen Sondierungsgespräch zu führen. Die Bayern haben also den ersten Schritt gemacht, konkreter ist das Interesse aber nicht.

SPOX: Befürchten Sie nicht, dass die Bayern abgeschreckt sein können, weil das Interesse nun öffentlich gemacht wurde?

Simic: Nein, überhaupt nicht. Es ist ja nicht so, dass wir mit jedem Journalisten darüber sprechen, sondern nur mit ausgewählten. Zumal es ja nicht schädlich ist für das Ansehen des Vereins, wenn ein international umworbener Spieler wie Krasic öffentlich erklärt, sich einen Wechsel zu den Bayern sehr gut vorstellen zu können.

SPOX: Ist Krasic tatsächlich so umworben?

Simic: Es gehen immer wieder neue Anfragen rein. Auch von Topklubs wie dem FC Liverpool, dem FC Barcelona oder Real Madrid.

SPOX: Angeblich war sich Krasic im Sommer bereits mit Madrid über einen Wechsel einig, doch dann soll ZSKA Moskau eine zu hohe Ablöse gefordert haben.

Simic: Es ging nur sekundär um die Ablöse. Vielmehr wollte Moskau Milos behalten, um bessere Chancen auf ein Weiterkommen in der Champions League zu haben. Und wenn der Verein sagt, dass der Vertrag eingehalten werden muss, bleibt Milos natürlich, auch wenn er gerne zu Real gegangen wäre. Aber die Sache ist wie bei Franck Ribery: Seine Frau hat sich ja schon nach einem Haus in Madrid umgeschaut, aber als die Bayern nein gesagt haben, war das Thema vom Tisch.

SPOX: Warum sollte ZSKA jetzt verhandlungsbereiter sein?

Simic: ZSKA weiß natürlich, dass eine ordentliche Ablöse nur noch in diesem Jahr erzielt werden kann, weil Milos' Vertrag Ende 2011 ausläuft.

SPOX: Stimmt es, dass die Bayern bereits im Sommer Krasic verpflichten wollten, wenn Ribery doch zu Real gegangen wäre?

Simic: Nein, an der Story war nichts dran.

SPOX: Vor der Saison galt Krasic als Talent, ein halbes Jahr später gehört er zu den besten Flügelspielern Europas. Ist jetzt der Zeitpunkt für einen Wechsel gekommen?

Simic: Es ist der perfekte Zeitpunkt. Milos ist mit seinen 25 Jahren zwar noch jung und entwicklungsfähig, gleichzeitig hat er bereits eine Menge Erfahrung gesammelt. Jetzt geht es darum, die nächste Stufe zu erklimmen.

SPOX: Vor einigen Monaten fragten Klubs wie Wigan und Bolton an. Solche Klubs kommen demnach nicht in Frage?

Simic: Vereine aus der Mittelklasse können nicht das Ziel von Milos sein. Es sollte wenn möglich schon ein europäischer Topklub sein - und an Interessenten mangelt es ja nicht.

Milos Krasic als Ribery-Ersatz?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung