Bundesliga

Hoeneß stärkt Köstner: "Keine andere Planung"

SID
Freitag, 29.01.2010 | 22:37 Uhr
Köstner steht das erste Mal seit zehn Jahren wieder in der Bundesliga an der Seitenlinie
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Wenn es nach Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß geht, hat Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner gute Chancen auf ein langfristiges Engagement: "Wir haben keine andere Planung."

Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner hat offenbar gute Chancen auf ein langfristiges Engagement beim deutschen Meister VfL Wolfsburg.

"Wir haben keine andere Planung", sagte Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß am Freitag bei SKY.

Er gab angesichts der schweren nächsten Gegner Bayern München, Bayer Leverkusen und Schalke 04 aber zu bedenken: "Im Fußball Garantien abzugeben, wäre dumm. Wenn wir diese Hammerspiele nicht erfolgreich gestalten, werden wir eventuell gezwungen sein, nochmal zu reagieren."

Hoeneß: "Veh wollte zu früh den Stil verändern"

Zudem äußerte Hoeneß Kritik am zu Beginn der Woche entlassenen Armin Veh.

"Er wollte zu früh den Stil der Mannschaft verändern. Vielleicht hätte er früher den Schritt zurückgehen und den Schritt der Veränderung vorsichtiger angehen müssen", sagte Hoeneß.

Veh habe dies "genau gewusst und deshalb die Maßnahme verstanden".

Absage an VfL: Stevens will bleiben

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung