Friedrich: "Ein Ausrufezeichen gesetzt"

SID
Sonntag, 17.01.2010 | 11:44 Uhr
Arne Friedrich (r.) freut sich mit den Torschützen Theofanis Gekas und Lukasz Piszczek
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Nach einer sportlichen Durststrecke hat Hertha BSC Berlin endlich wieder für einen Sieg gesorgt. Kapitän Arne Friedrich spricht im Interview schon über den möglichen Klassenerhalt.

16 Spiele lang konnten die Spieler von Bundesligist Hertha BSC Berlin nicht jubeln. Nun zum Auftakt der Rückrunde hat der 3:0-Erfolg bei Hannover 96 für viel Euphorie und Freude gesorgt.

Mannschaftskapitän Arne Friedrich ist beflügelt vom Sieg seines Hauptstadt-Klubs und spricht im Interview davon, "dass wir den Abstieg noch verhindern können", vom "Kopfproblem" der Hinrunde und dem "riesengroßen Stein", der den Berlinern vom Herzen gefallen ist.

Frage: "Herr Friedrich, nach 16 Spielen in Folge ohne Sieg ist Hertha BSC Berlin mit einem beeindruckenden 3:0-Erfolg bei Hannover 96 in die Rückrunde gestartet. Ist der Klassenerhalt tatsächlich noch möglich?

Arne Friedrich: "Wir haben ein Ausrufezeichen gesetzt. Das war eine hervorragende Leistung, mit der wir sogar noch höher hätten gewinnen können. Zudem war es wichtig, dass wir endlich mal kein Gegentor bekommen haben. Jeder hat ein komplett anderes Gesicht gezeigt als in der Hinrunde. Wir glauben alle daran, dass wir den Abstieg noch verhindern können."

Frage: "Was macht Sie so optimistisch. Trotz des Erfolges in Hannover hat die Hertha erst zwei Saisonsiege eingefahren..."

Friedrich: "Richtig, deshalb müssen wir den Ball flach halten und weiter konzentriert arbeiten. Es bringt jetzt nichts, in Euphorie zu verfallen. Es kommen noch ganz harte Wochen auf uns zu. Aber wir glauben an uns."

Frage: "Was hat sich im Vergleich zur Hinrunde verändert?"

Friedrich: "In der Hinrunde hatten wir vor allem ein Kopfproblem. In der Pause konnten wir dann richtig abschalten. Auch das Trainingslager auf Mallorca hat uns weiter zusammengeschweisst. Zudem helfen uns unsere Zugänge mit ihrer Erfahrung sehr."

Frage: "Dann rollt die Hertha das Feld jetzt von hinten auf?"

Friedrich: "Durch den Sieg in Hannover ist uns nach den zurückliegenden Monaten, in denen wir reichlich mit dem Knüppel bekommen haben, zumindest ein riesengroßer Stein vom Herzen gefallen. Es stand eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Aber es war nur ein Spiel. Wir dürfen jetzt nicht gleich abheben."

Florian Kringe: Hertha-Sieg ist "geiles Gefühl"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung