Der SPOX-Guide zu den Samstagsspielen

Lässt Frings DFB-Frust gegen Bayern raus?

Von SPOX
Freitag, 22.01.2010 | 20:38 Uhr
Torsten Frings spielt seine elfte Saison im Trikot von Werder Bremen, ist seit Sommer Kapitän
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Muss der Herbstmeister wieder hinterherlaufen? Da Leverkusen erst am Sonntag im Einsatz ist, können sowohl Bayern München als auch Schalke 04 die Tabellenführung übernehmen. Beide Klubs stehen jedoch vor unangenehmen Auswärtsaufgaben. Während der Rekordmeister zum Nord-Süd-Gipfel nach Bremen reist, gastieren die Königsblauen zum kleinen Ruhrpott-Derby in Bochum. Alles zu den Samstagsspielen des 19. Spieltags.

Werder Bremen - Bayern München (15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Torsten Frings gegen Bastian Schweinsteiger. Werders Kapitän will nach der endgültigen Ausbootung aus der deutschen Nationalmannschaft mit überragenden Leistungen zeigen, dass er nicht zu alt und defensiv für die DFB-Auswahl ist. Dafür sind die Bayern der optimale Gegner. Denn mit Schweinsteiger wird Frings im Weserstadion im zentralen Mittelfeld auf den Akteur treffen, der ihm unter Joachim Löw demnächst auf der Neben-Ballack-Position nachfolgen kann. Denn der dienstälteste Bayern-Profi ist mittlerweile auch im Nationalteam eine Option für die Zentrale.

Zahl des Spiels: 236. Seit 236 Bundesliga-Minuten wartet Werder Bremen im Weserstadion auf einen eigenen Treffer. Am 21. Oktober 2006 konnte zuletzt der jetzige Kölner Pierre Wome beim 3:1 einen Bayern-Keeper überwinden. Danach traf nur noch Lucio per Eigentor für die Grün-Weißen. In den vergangenen Spielzeiten folgten ernüchternde Ergebnisse: ein 0:4 und ein 0:0.

Zitat des Spiels: "Es ist Zeit, andere Ergebnisse zu liefern." (Werder-Trainer Thomas Schaaf fordert nach drei Bundesliga-Niederlagen in Folge eine Trotzreaktion gegen den FC Bayern.)

Wer holt sich die Schale? Jetzt mit dem Tabellenrechner ausprobieren!

VfL Bochum - FC Schalke 04 (15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Milos Maric gegen die Schalker Sieben. Die Kassen beider Klubs sind leer, so dass Neuverpflichtungen eigentlich ausgeschlossen waren. Bochum holte daher den Serben Milos Maric erst, nachdem der unzufriedene Shinji Ono verkauft war. Ganz anders Schalke: Mit dem chinesischen Nationalspieler Hao Junmin hat Alleinherrscher Felix Magath schon den siebten Winter-Zugang nach Gelsenkirchen gelockt - ohne dafür auch nur einen Akteur abzugeben. Das Septett kostete allein an Ablösesumme mehr als drei Millionen Euro.

Zahl des Spiels: Neun. In neun Partien blieb Schalkes Torwart Manuel Neuer in dieser Saison ohne Gegentreffer. Damit führt er in dieser Statistik gemeinsam mit Kölns Faryd Mondragon. Zuletzt ließ sich Neuer vor 445 Minuten bezwingen. In der 5. Minute des 14. Spieltags traf mit dem Mönchengladbacher Marco Reus ausgerechnet ein früherer Dortmunder.

Zitat des Spiels: "Wir müssen nicht schon wieder zeigen, dass Manuel Neuer unser bester Mann ist." (Schalkes Trainer Felix Magath weiß, warum er seinen Torhüter für unverkäuflich erklärt hat.)

FSV Mainz 05 - Hannover 96 (15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Thomas Tuchel gegen Mirko Slomka. Beide Trainer arbeiteten schon in der Jugend ihres aktuellen Vereins. Tuchel kam über den VfB Stuttgart und den FC Augsburg nach Mainz, wo er im Sommer die A-Junioren zum Titel führte. Slomka hingegen kehrte nach Stationen bei Tennis Borussia Berlin und Schalke 04 zurück nach Hannover, wo er auch schon Co-Trainer unter Ralf Rangnick war.

Zahl des Spiels: Zwei. Lediglich zwei Zähler sammelte Hannover 96 in den vergangenen sieben Partien. Nun darf sich mit Mirko Slomka schon der dritte Trainer in dieser Saison bei den Niedersachsen versuchen. Für Hecking-Nachfolger Andreas Bergmann war nach dem 0:3 gegen Hertha zum Rückrunden-Auftakt Schluss.

Zitat des Spiels: "Ich bin verantwortlich für die Mannschaft. Da ist es nicht notwendig, dass der Manager neben mir sitzt." (Hannovers neuer Trainer Mirko Slomka erklärt, warum Sportdirektor Jörg Schmadtke künftig nicht mehr auf der Bank sitzen wird.)

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Abstiegsangst gegen Mittelfeldfrust. Seit dem 15. Spieltag dümpeln die Nürnberger auf einem Abstiegsplatz. Nur sieben Mal standen sie in dieser Saison nicht auf den letzten drei Plätzen. Zwölf Zähler nach 18 Bundesliga-Spieltagen sind die schlechteste Ausbeute in der Vereinsgeschichte des FCN. Dagegen ist die Situation für die Frankfurter komfortabel. Nie war die Eintracht schlechter als Rang elf. Doch Trainer Michael Skibbe will mehr. Dafür wurde nun der US-Amerikaner Ricardo Anthony Clark verpflichtet.

Zahl des Spiels: 49. In der Bundesliga-Geschichte trafen beide Vereine bislang 49mal aufeinander. Mit 20:13 Siegen spricht die Bilanz für die Hessen. In den letzten fünf Duellen ging die Eintracht jedoch nicht mehr als Sieger vom Platz. Aus diesen Partien holte der Club zwei Siege und drei Unentschieden. Auch das letzte Pokalduell ging an Nürnberg. Das Halbfinale 06/07 endete mit 4:0.

Zitat des Spiels: "Frankfurt schwimmt mit 27 Punkten zwar auf einer Euphoriewelle. Ich bin aber guter Hoffnung, dass sie bei uns auch bei 27 Zählern bleiben." (Nürnbergs neuer Trainer Dieter Hecking rechnet fest mit einem Sieg bei seinem ersten Auftritt im heimischen Stadion.)

Heute unterwegs? Hol' Dir gratis die SPOX-App mit Live-Ticker für Dein Nokia-Handy!

Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Fohlen-Jungstars gegen die Aufholjagd. Um nicht selbst wieder in Abstiegsnöte zu geraten, müssen die Gladbacher die gerade in Berlin aufgekommene Euphorie sofort wieder stoppen. Dabei helfen soll die nächste Fohlen-Generation um den aus Ahlen verpflichteten Marco Reus (20) sowie die in der Vorbereitung überzeugenden Moses Lamidi (22) und Fabian Bäcker (19). Mit Thorben Marx steht zudem ein Akteur ein Borussen-Kader, der acht Jahre das Hertha-Trikot trug - von der Jugend bis zur ersten Mannschaft.

Zahl des Spiels: 70. Beide Klubs haben in der Defensive so ihre Probleme, insgesamt gab es schon 70 Gegentreffer zu beklagen. Während die Berliner mit 39 die schlechteste Defensive der Bundesliga stellen, belegt die Borussia mit 31 Gegentoren in dieser Statistik den 13. Platz.

Zitat des Spiels: "Wir zittern nicht, aber wir müssen auf der Hut sein." (Nach der Heim-Niederlage gegen Bochum spürt auch Gladbachs Trainer Michael Frontzeck schon den heißen Atem der Verfolger - inklusive Schlusslicht Hertha BSC.)

Borussia Dortmund - Hamburger SV (18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Marcus Berg gegen Ruud van Nistelrooy. Sollten die Hamburger den Niederländer von Real Madrid tatsächlich verpflichten, würden die Chancen des jungen Schweden auf einen Platz in der Startelf auf ein Minimum sinken. Somit wird das Gastspiel in Dortmund zum persönlichen Endspiel für Berg. Was ihn positiv stimmen sollte: Im Hinspiel erzielte der 23-Jährige sein erstes von bislang drei Bundesliga-Toren.

Zahl des Spiels: Drei. HSV-Trainer Bruno Labbadia kann im Gegensatz zum vergangenen Wochenende wieder auf Jerome Boateng, Jonathan Pitroipa und Eljero Elia zurückgreifen. Boateng hat seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen, Pitroipa ist mit Burkina Faso bereits aus dem Afrika-Cup ausgeschieden und Elia hat seinen Haarriss im Knöchel auskuriert.

Zitat des Spiels: "Die können aus einem ganz anderen Regal greifen als wir." (BVB-Trainer Jürgen Klopp vergleicht die finanziellen Möglichkeiten der Borussia mit denen der an Ruud van Nistelrooy interessierten Hanseaten.)

Der 19. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung