Im Ausland heiß begehrt

Juve und Milan wollen Rafinha

Von SPOX
Sonntag, 23.08.2009 | 16:49 Uhr
Vor der Saison 2005/2006 kam Rafinha für fünf Millionen Euro nach Gelsenkirchen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nach dem FC Barcelona sollen nun auch die italienischen Spitzenklubs Juventus Turin und der AC Milan die Fühler nach dem Schalker Rechtsverteidiger Rafinha ausgestreckt haben.

Schalkes Rafinha ist dieser Tage heiß begehrt bei internationalen Top-Klubs. Neben dem FC Barcelona sollen auch Milan und Juventus Turin verstärktes Interesse am 23-Jährigen bekundet haben.

Juve-Scouts saßen bereits beim Schalker Unentschieden in Hoffenheim auf der Tribüne. Turin ist auf der rechten Außenverteidiger-Position nur spärlich besetzt. Zdenek Grygera überzeugte in der Vorbereitung nicht vollständig, Alternative Jo­nathan Zebina ist sehr verletzungsanfällig.

Beim Freitagstraining musste er abermals aufgrund von Problemen an der bereits operierten Achillessehne aussetzen. Neuzugang Martin Caceres von Barcelona könnte zwar auf rechts spielen, ist aber gelernter Innenverteidiger. Zudem soll dem 22-Jährigen noch Eingewöhnungszeit gegeben werden.

Ferrara zweifelt an Rafinhas Defensivqualitäten

Deshalb taucht der Name Rafinha laut "Tuttosport" immer wieder in den Personalplanungen der alten Dame auf. Allerdings soll Coach Ciro Ferrara nicht vollständig von den Defensivqualitäten des Brasilianers überzeugt sein.

Ein weiteres Problem: Sollte Rafinha kommen, müsste sich Juve von einem Nicht-EU-Bürger trennen, um die Auflagen zu erfüllen.

Rafinha statt Oddo?

Ein weiterer Kandidat im Rafinha-Poker ist der AC Milan. Vize-Präsident Adriano Galliani hatte nach dem Auswärtssieg in Siena erklärt: "Ein Außenverteidiger kommt nur, falls Massimo Oddo gehen sollte. Khakaber Kaladze ist unverkäuflich." Zuletzt hatte es Gerüchte über einen möglichen Tausch zwischen Kaladze und Lorenzo De Silvestri (Lazio) gegeben.

Unter Milans neuem Coach Leonardo ist der ehemalige Ausleih-Bayer abgemeldet. West Ham United soll Interesse an Oddo bekundet haben. Dessen Abschied könnte Platz für Rafinha machen - zumal Leonardo einen Hang zu offensivstarken Außenverteidigern hat. Das Profil passt perfekt auf  den Schalker.

In den italienischen Medien wird eine Ablöse in Höhe von rund acht Millionen Euro diskutiert. Doch für diesen Preis werden die Königsblauen den Brasilianer wohl kaum hergeben.

Rafinha auf Barcas Wunschzettel?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung