Ein Kolumbianer für Berlin?

Von SPOX
Donnerstag, 27.08.2009 | 13:17 Uhr
Gustavo Adrian Ramos (M.) wechselt vermutlich von America de Cali nach Berlin
© Imago
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Der 1. FC Nürnberg zeigt großes Interesse am früheren BVB-Torjäger Ebi Smolarek. Werder Bremen will kurz vor Transferschluss noch mal richtig investieren. Im Gespräch sind zwei Brasilianer und ein Skandinavier. Wolfsburg kämpft mit Bayern um einen Madrilenen. Auch in Köln könnte sich das Spielerkarussell weiter drehen.

Ein Kolumbianer für Berlin: Hertha BSC ist auf der Suche nach einer Verstärkung in der Offensive offenbar in Südamerika fündig geworden. Wie die "Bild" berichtet, ist der Transfer des kolumbianischen Nationalspielers Adrian Ramos von America de Cali so gut wie perfekt. "Ja, die Sache mit Hertha ist durch", hieß es in einem Statement der Beratungsagentur Creative Talent, die Ramos vertritt. Besteht der 23-Jährige den obligatorischen medizinischen Check, erhält er einen Dreijahresvertrag.

Als Ablösesumme sind 1,4 Millionen Euro im Gespräch. Von einer Einigung mit Ramos wollte Herthas Manager Michael Preetz allerdings nichts wissen. "Es wurde nichts unterschrieben und auch nicht verhandelt. Richtig ist: Wir wollen im Offensivbereich noch einmal tätig werden und durch das Weiterkommen ist unser Handlungsspielraum erweitert worden", sagte der ehemalige Bundesliga-Torjäger, nachdem Berlin die Gruppenphase der Europa League durch das 3:1 gegen den dänischen Ex-Meister Bröndby IF erreicht hatte. Der 1,85 m große Mittelstürmer Ramos erzielte im Kalenderjahr 2008 21 Treffer in 35 Pflichtspielen und traf in der laufenden Saison viermal in 7 Spielen.

Nürnberg will Ex-Borussen: Der Aufsteiger hat seine Fühler nach Ebi Smolarek ausgestreckt. Dies vermeldet die "Nürnberger Zeitung". Da der zuletzt von Racing Santander an die Bolton Wanderers ausgeliehene Pole derzeit vereinslos ist, wäre er ablösefrei zu haben. In drei Jahren in Dortmund hat Smolarek seine Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt, in 81 Partien 25 Mal getroffen.

Daher sind auch andere Klubs auf den 28-Jährigen aufmerksam geworden. So sollen unter anderem der AS Monaco, AJ Auxerre und AS St. Etienne aus Frankreich, der schottische Verein Heart of Midlothian sowie NAC Breda aus der niederländischen Eredivisie an Smolarek interessiert sein.

Wer holt den Titel, wer muss in die 2. Liga? Der Bundesliga-Tabellenrechner

Drei Neue für 18 Millionen? Die Qualifikation für die Europa League hat Werder Bremen nach dem klaren Sieg im Hinspiel gegen den FK Aktobe so gut wie in der Tasche. Da lässt es sich mit den sicheren Einnahmen gut auf Einkaufstour gehen. Zumal aus dem Diego-Verkauf auch noch die ein oder andere Million übrig sein dürfte.

Interesse am brasilianischen Mittelfeldmann Fernando von Girondins Bordeaux wird den Hanseaten schon länger nachgesagt, doch nun bringt die "Bild" zwei neue Kandidaten von Werders Liste an die Öffentlichkeit. So habe sich Geschäftsführer Klaus Allofs auch nach Linksverteidiger John Arne Riise vom AS Rom und Gilberto Silva von Panathinaikos Athen erkundigt.

An dem Brasilianer war Werder schon 2002 dran. Der damals frisch gebackene Weltmeister entschied sich jedoch für einen Wechsel zum FC Arsenal. Während der Defensiv-Allrounder nach Informationen des Boulevardblattes fünf Millionen Euro kosten soll, seien für Fernando sechs und für Riise sogar sieben Millionen aufgerufen.

Allofs wollte weitere Verstärkungen nicht ausschließen: "Wir müssen schauen, ob wir noch was machen. Das kann in die eine, aber auch in die andere Richtung gehen." Von Jurica Vranjes, Martin Harnik und Dusko Tosic wollen sich die Bremer noch trennen.

Wird Heitinga ein Wolf? Der Wechsel von Wolfsburgs Cristian Zaccardo zum AC Florenz soll laut der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" noch in dieser Woche über die Bühne gehen. Doch ob der VfL die Ablöse von fünf Millionen Euro direkt in John Heitinga von Atletico Madrid investieren wird, bleibt unklar.

Nach Informationen des "Kicker" sollen die Niedersachsen wegen des Niederländers in der spanischen Hauptstadt angefragt haben. Der 25-Jährige kostet demnach acht Millionen Euro, wurde vor geraumer Zeit auch dem FC Bayern angeboten. Nachteil: Da Heitinga bereits in der Champions-League-Quali zum Einsatz kam, wäre er in der Gruppenphase der Königsklasse nicht spielberechtigt. Für Veh jedoch kein Grund, sich nicht mit dem 25-Jährigen zu beschäftigen: "Wenn alles andere passt, ist es eine Überlegung wert."

Jetzt beim SPOX-Tippspiel zur Bundesliga antreten und tolle Preise gewinnen!

Köln will nächsten Portugiesen: Eine Überlegung wert ist beim 1. FC Köln offenbar Ricardo Vaz Te. Der portugiesische Nachwuchsstürmer ist noch ein Jahr bei den Bolton Wanderers unter Vertrag. Laut "Daily Mail" soll der 22-Jährige weniger als 300.000 Euro kosten. Allerdings verhandelt der Premier-League-Verein auch mit Gaziantepspor.

Seinen Abschied aus Köln bereitet derweil Kevin McKenna vor. "Ich schaue mich ab sofort nach einem neuen Klub um. Beim FC habe ich keine Perspektive mehr", sagte der Kanadier im "Express". Manager Michael Meier würde dem Aufstiegshelden von 2008 keine Steine in den Weg legen, bedauert die Entscheidung des Ersatzmannes im "Kicker" aber sehr.

Als Ablösesumme sind 100.000 Euro im Gespräch, Interesse gibt es aus Griechenland. Trainer Zvonimir Soldo hat den 29-Jährigen jedoch noch nicht aufgegeben: "Es ist positiv, wenn ein Spieler hungrig ist. McKenna macht intern auch gute Stimmung. Ich muss mit ihm reden."

Wird Tuncay ein Kölner?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung