Fussball

Ex-Barca-Stürmer für Werder?

Von SPOX
Der argentinische Stürmer Maxi Lopez spielte von Januar 2005 bis Juni 2006 beim FC Barcelona
© Getty

Werder Bremen hat offenbar einen Ex-Barca-Spieler als Plan B in der Hinterhand, sollte Claudio Pizarro nicht verfügbar sein. Wolfsburgs dritter Stürmer ist im Anmarsch und Hannover geht einem Insider-Tipp von Ewald Lienen nach.

Was läuft mit Maxi Lopez? Dass Werder noch einen Stürmer sucht und am liebsten Claudio Pizarro hätte, ist hinlänglich bekannt. Nun vermelden brasilianische Medien aber, dass der Plan B bei Werder Maxi Lopez heißen könnte. Zur Erinnerung: Lopez spielte ab 2005 für eineinhalb Jahre beim FC Barcelona, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. Nach einigen gescheiterten Stationen ist er derzeit von FK Moskau an Gremio Porto Alegre ausgeliehen, für das er in der Copa Libertadores immerhin vier Tore in neun Spielen erzielte. Der Marktwert des 25-Jährigen soll bei 3 Millionen Euro liegen.

Oder doch lieber Pierre: Noch ein Werder-Gerücht aus Brasilien: Angeblich sollen die Bremer auch am defensiven Mittelfeldspieler Pierre von Palmeiras Sao Paulo interessiert sein, schreibt "futebolinterior.com". Der 27-Jährige soll angeblich schon von Werder-Scouts beobachtet worden sein. Ablöseforderung: um die 2,5 Millionen Euro.

Martins in Wolfsburg? Die Suche nach dem dritten Stürmer hat beim VfL Wolfsburg offenbar ein Ende. Laut der "Bild" flog Obafemi Martins am Donnerstagabend zum Medizincheck ein. Ablöse: 10,5 Millionen Euro an Newcastle United. Gehalt: 1,7 Millionen pro Jahr. Beim VfL Wolfsburg wollte man diese Meldung jedoch (noch) nicht bestätigen.

Ein Algerier für Hannover: Laut der "Neuen Presse" ist Hannover 96 an einer Verpflichtung des algerischen Nationalspielers Rafik Zoheir Djebbour von AEK interessiert. Der Tipp kam von Ex-Trainer Ewald Lienen, der Djebbour in seiner Zeit bei Panionios Athen trainierte und eigentlich zu 1860 München holen wollte. Glaubt man dem griechischen Portal "Sportday", haben sich Hannover und AEK bereits über 2 Millionen Euro Ablöse für den 25-jährigen Stürmer geeinigt.

Andreas Beck von Florenz umworben

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung