Rensing Bayerns Held gegen die Red Devils

Von Für SPOX in der Allianz Arena: Thomas Gaber
Donnerstag, 30.07.2009 | 23:11 Uhr
Alexander Baumjohann bestaunt die Ballannahme von Nani
© Getty

Der FC Bayern München hat durch einen 7:6 (0:0, 0:0)-Sieg nach Elfmeterschießen gegen Manchester United den Audi Cup 2009 gewonnen. Daniel van Buyten verwandelte den entscheiden Elfmeter, nachdem Michael Rensing zuvor zwei Schüsse der Red Devils entschärfen konnte.

Der FC Bayern konnte die Leistung aus dem Spiel gegen Milan (4:1) nicht wiederholen, hat aber immerhin den ersten Titel der Saison in der Tasche.

Platz drei des Turniers ging an die Boca Juniors Buenos Aires durch einen 5:4-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den AC Milan.

Rensing glücklich - van Gaal hält sich bedeckt

Michael Rensing war nach dem Spiel erleichtert. "Die letzten Monate waren nicht einfach für mich. Dieser Abend macht mich sehr glücklich", so der Bayern-Keeper.

Bayern-Trainer Louis van Gaal ließ die Entscheidung, wer die Nummer eins wird - Rensing oder Jörg Butt -, weiter offen. "Ich weiß es noch nicht. Aber derjenige, der im Pokal gegen Neckarelz im Tor steht, wird wohl auch die Nummer eins sein", sagte der Niederländer.

Die Aufstellungen:

Bayern: Rensing - Braafheid, Demichelis, Breno, Lahm - Schweinsteiger, Tymoschtschuk, van Bommel, Baumjohann - Gomez, Müller

Manchester: Van der Sar - Evra, Ferdinand, Evans, Fletcher - Scholes, Giggs, Gibson, Nani - Berbatow, Owen

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Bayern wie erwartet mit der "zweiten Garde". Rensing im Tor, Breno und Demichelis in der Innenverteidigung, Tymoschtschuk im 4-4-2 mit Raute auf der Sechs, Baumjohann hinter den Spitzen. Nur van Bommel (im ungewohnten rechten Mittelfeld), Gomez und Müller im Sturm und die Außenverteidiger Lahm (rechts) und Braafheid (links) begannen auch beim 4:1 gegen Milan.

ManUnited startet mit einer bunten Truppe aus Altstars wie van der Sar, Giggs und Scholes, Talenten wie Nani und Neueinkauf Michael Owen.

18.: Die erste Chance nach verhaltenem Beginn. Van Bommel mit einem starken flachen Anspiel auf Gomez. Der stoppt den Ball und zieht aus der Drehung ab. Der Ball klatsch an die Latte. Ordentliches Pfund.

28.: Was für eine Chance für Müller! Nach einem schönen Zuspiel von Baumjohann steht Müller ganz alleine vor Keeper van der Sar. Doch anstatt den Ball kontrolliert in die Ecke zu schieben, schießt er dem Keeper den Ball mitten in die Arme.

38.: Jetzt trifft auch ManUtd Aluminium! Berbatow mit einem Fallrückzieher am 5er - der Ball geht per Bogenlampe an den Pfosten.

Halbzeitfazit: Weitgehend müdes Gekicke mit wenigen Höhepunkten. Die Bayern ohne die geistige Frische, Laufbereitschaft und Risikofreudigkeit wie beim 4:1 gegen Milan. ManUtd steht sehr kompakt, hat im Spiel nach vorne aber kaum was zu bieten.

62.: Owen taucht nach Pass von Scholes alleine vor Rensing auf. Der Bayern-Keeper stürmt aus seinem Kasten, macht den Winkel kurz und pariert glänzend.

82.: Sene und Baumjohann stochern sich am United-16er durch. Baumjohann versucht auch noch Cathcart auszutanzen, anstatt endlich abzuziehen. Chance vertan.

85.: Rooney läuft Badstuber davon und passt auf Giggs. Der legt den Ball herrlich in die Gasse zurück auf Rooney, der Badstuber ein zweites Mal stehen lässt. Rooneys Schuss geht in die Wolken.

Elfmeterschießen:

0:1, Giggs: Trocken rechts unten.

1:1, Baumjohann: Ebenfalls rechts unten.

1:2, Anderson: Links unten. Rensing ahnt die Ecke, ist aber machtlos.

2:2, Braafheid: Links unten, van der Sar verladen.

2:3, Nani: Ein Anlauf wie bei Cristiano Ronaldo. Und dann wusch - rechts oben.

3:3, Altintop: Rechts unten.

Rensing hält gegen Evra

Van der Sar pariert gegen Pranjic

3:4, Rooney: Halbhoch rechts.

4:4, Sosa: Links unten.

4:5, Flechter: Rechts unten.

5:5, Ottl: Rechts unten.

5:6, Scholes: Hammer nach rechts, Rensing ist dran, trotzdem Tor.

6:6, Badstuber: Links unten.

Rensing hält gegen Evans.

7:6, van Buyten: Kompromisslos in die Mitte.

Fazit: Das Elfmeterschießen war das Beste an diesem Abend. Müde Bayern gegen ein United mit halber Kraft. Da kam nicht viel bei raus.

Der Star des Spiels: Michael Rensing. Zweimal glänzend pariert gegen Owen und Scholes und dann zwei gehaltene Elfmeter. Bayerns 1b hat den Audi Cup genutzt, um Punkte zu sammeln im Kampf gegen Jörg Butt. Allerdings wirkte er bei Rückpässen leicht verwirrt.

Die Gurke des Spiels: Edson Braafheid. Schlampige Pässe, die von United meist antizpiert wurden. Zudem leistete sich der Niederländer den einen oder anderen Stockfehler. Bastian Schweinsteiger machte seinem Partner auf links das Leben aber auch schwer, da er immer wieder in die Mitte zog. Braafheid ist den Beweis, eine echte Verstärkung für den FC Bayern zu sein, in der Vorbereitung schuldig geblieben.

Den Gurkentitel teilt sich Braafheid mit Andreas Görlitz, der in seinem 30-Minuten-Einsatz sehr oft am Ball war, aber nicht einmal etwas Vernünftiges zustande brachte.

Die Pfeife des Spiels: Dr. Felix Brych hatte als Münchner ein Heimspiel. Seine Leistung war tadellos. War aber auch ein leicht zu leitendes Spiel.

Die Lehren des Spiels: Der Gala gegen Milan folgte ein wenig inspirierter Auftritt gegen Manchester United. Bei zwei Spielen innerhalb von 24 Stunden über 90 Minuten darf man aber wohl nicht zu viel erwarten.

United ließ sich im Gegensatz zu Milan nicht auf ein Katz-und-Maus-Spiel ein. Mit ihrer gnadenlos taktischen Disziplin ließen sich die Red Devils selten überrumpeln. Dem FC Bayern fehlte die Leidenschaft aus dem Milan-Spiel. Der Ball lief selten schnörkellos durch die Reihen.

Die Verlegenheitslösungen mit Schweinsteiger auf links und van Bommel auf rechts gingen nicht auf. Schweinsteiger zog zu oft in die Mitte und ließ Linksverteidiger Braafheid im Regen stehen.Tymoschtschuk machte als Aufräumer im defensiven Mittelfeld kaum Boden gut im Duell mit van Bommel.

Gomez und Müller wirkten müde und unkonzentriert im Abschluss. Gomez eine Ladehemmung wie zwischendurch bei der Nationalmannschaft anzudichten, wäre frevelhaft. Doch den einen oder anderen Ball hätte der Ex-Stuttgarter beim Audi Cup aber schon versenken können.

Im Rennen um die Nummer eins gelang Michael Rensing ein großer Schritt nach vorne.

Der Auftritt gegen das Bollwerk von der Insel gibt ebenso wenig Aufschluss über die wahre Leistungsfähigkeit des FC Bayern, wie das 4:1 gegen Milan. Vielversprechende Frühform oder großer Nachholbedarf? Die Antwort wird erst der Bundesligaauftakt in Hoffenheim liefern.

Das Spiel zum Nachlesen im LIVE-Ticker auf Seite 2

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung