Fussball

Jerome Boateng angeblich auf Inter-Wunschliste

Von SPOX
Hamburgs Jerome Boateng ist einer der auffälligsten Spieler bei der U-21-EM in Schweden
© Getty

Laut "Gazzetta dello Sport" soll Inter Mailand mit dem Hamburger SV Kontakt aufgenommen haben, um die Möglichkeit eines Transfers von Jerome Boateng auszuloten. Einige Spieler bei Schalke 04 und beim FC Bayern München müssen zittern. Die News und Gerüchte.

Inter an Boateng interessiert: Der italienische Meister ist heiß auf den deutschen U-21-Nationalspieler Jerome Boateng.

Nach Angaben der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" vom Sonntag soll Inter bereits mit Bundesligist Hamburger SV, bei dem der 21 Jahre alte Verteidiger noch bis 2012 unter Vertrag steht, Kontakt aufgenommen haben.

Inter bemüht sich nach Angaben des Blattes auch um den österreichischen Stürmer Marko Arnautovic, der bei Twente Enschede unter Vertrag steht.

Arango-Wechsel kurz vor Abschluss: Borussia Mönchengladbach kann sich auf einen echten Knaller freuen. Der Verpflichtung des venezolanischen Nationalspielers Juan Arango steht offenbar nichts mehr im Wege. Spanische Medien melden, dass der Transfer kurz bevor steht.

Gladbach hatte bereits zuvor erklärt, dass sich der Klub mit dem Spieler einig sei und nur noch Details zu klären seien.

Arango spielt seit 2004 beim RCD Mallorca und machte in dieser Zeit 45 Tore für die Spanier. Damit ist der 29-Jährige, der im offensiven linken Mittelfeld spielt, in Mallorcas ewiger Bestenliste Zweiter - hinter Samuel Eto'o. Der traf in seiner Zeit auf der Ferieninsel 54 Mal.

Demba Ba - die unendliche Gesichte: Der Poker zwischen dem VfB Stuttgart und Hoffenheims Stürmer Demba Ba zieht sich seit geraumer Zeit wie Kaugummi. Doch jetzt scheint sich endlich eine Einigung anzubahnen. Nach Informationen der "Stuttgarter Nachrichten" stehen die Gespräche kurz vor dem Abschluss, es gehe nur noch um Details. Der sportärztlichen Untersuchung und der offiziellen Bekanntgabe des Wechsels stehe ansonsten nur noch der noch andauernde Sonderurlaub des Senegalesen entgegen.

Bleibt abzuwarten, was Hoffenheim dazu sagt. Bisher wehrte sich der Klub vehement gegen sämtliche Abwanderungsgerüchte und bestand darauf, Ba unbedingt halten zu wollen.

BVB verlängert mit zwei Spielern: Borussia Dortmund hat die Verträge mit Innenverteidiger Neven Subotic und Mittelfeldspieler Nuri Sahin vorzeitig verlängert. Subotic, dessen alter Vertrag bis 2013 lief, ist nun bis 2014 an die Schwarz-Gelben gebunden. Sahin, der noch einen Kontrakt für die kommende Saison besaß, verlängerte bis 2013.

Das gaben die Dortmunder am Sonntag vor dem Trainingsauftakt zur neuen Saison bekannt.

Zittern auf Schalke: Felix Magath hat gleich nach seinem ersten Training bei den Königsblauen gezeigt, dass auf Schalke ab sofort ein anderer Wind weht. "So, wie sie es heute gemacht haben, sollten sie es besser nicht weiter versuchen", blaffte er Albert Streit und Carlos Grossmüller an.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung wackeln auch Gerald Asamoah und Vicente Sanchez. Das Blatt zitiert Magath: "Klubführung und Fans sind sich einig, dass sich etwas tun muss. Alles war hier zu eingefahren."

Der FC Bayern wird ausmisten: Auch der Rekordmeister plant, sich von einigen Spielern zu trennen. Das machte der neue Sportdirektor Christian Nerlinger in der "Welt am Sonntag" klar: "Für einen guten Trainingsbetrieb ist der Kader, so wie er sich jetzt darstellt, zu groß. Man wird sehr schnell deutlich sehen, wer eine Rolle spielt und wer ein sehr schweres Leben haben wird."

Tim Borowski, Christian Lell, Andreas Ottl, Luca Toni und Jose Sosa müssen wohl um ihren Verbleib in München bangen. Sollte doch noch ein neuer Torhüter gefunden werden, dürften darüber hinaus auch die Tage von Michael Rensing gezählt sein.

Streit geht weiter: Hoffmann stichelt gegen Beiersdorfer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung