Fussball

VfB hat Pawljutschenko im Visier

Von SPOX
Roman Pawljutschenko (l.) traf bei der EM 2008 in fünf Spielen dreimal für Russland
© Getty

Mario Gomez ist weg - ein Ersatz noch nicht da: Laut den "Stuttgarter Nachrichten" soll der VfB Stuttgart nun über einen Transfer von Roman Pawljutschenko nachdenken. Indessen versuchen die Engländer, Luca Toni auf die Insel zu locken, der AC Mailand bietet dem VfL Wolfsburg Marco Borriello für Edin Dzeko an, und Hertha BSC Berlin muss noch einen Star verkaufen.

Russen-Star für den VfB? Vagner Love, Demba Ba oder Milan Jovanovic: Wer ersetzt den zu den Bayern abgewanderten Mario Gomez? Neu auf der Liste: Roman Pawljutschenko von Tottenham Hotspur.

"Pawljutschenko ist ein interessanter Spieler, wir haben seinen Namen intern diskutiert", sagte VfB-Sportdirektor Horst Heldt den "Stuttgarter Nachrichten". Angeblich sei der russische Nationalstürmer für eine Ablöse von elf Millionen Euro zu haben.

Vor der Saison kam Pawljutschenko von Spartak Moskau zu den Engländern. Dort wusste er bisher noch nicht zu überzeugen: Fünf Saisontore in 28 Spielen kann der 27-Jährige vorweisen. Auch sorgt ein Vorfall bei den Spurs immer noch für Missmut: Beim Match gegen Manchester City wurde der Russe vorzeitig vom Feld genommen. In der Folge marschierte der Stürmer in die Kabine und verweigerte Coach Harry Redknapp den Handschlag. Ob er das mit  Markus Babbel auch macht?

Geht Toni auf die Insel? Ein möglicher Nachfolger für Pawljutschenko könnte Luca Toni heißen. Zumindest behaupten mehrere englische Medien, dass Tottenham den 32-jährigen Italiener im Visier haben.

Statt Ruud van Nistelrooy soll der Bayern-Stürmer zu den Spurs wechseln, da Trainer Redknapp mit der Verletzungsanfälligkeit des Niederländers hadert. Zukünftig könnte Toni also neben Robbie Keane oder Jermaine Defoe stürmen.

Milan bietet Stürmer für Dzeko: Nach dem Verlust von Kaka hat beim AC Mailand ein Transfer von Wolfsburgs Edin Dzeko weiter höchste Priorität. Da die Wölfe bisher noch nicht auf die gebotenen Euros der Rossoneri angesprungen sind, soll nun ein AC-Stürmer den Wechsel schmackhaft machen. Wie italienische Medien berichten, bietet Milan dem VfL Wolfsburg Marco Borriello plus 15 Millionen für Edin Dzeko.

Der 27-jährige Italiener spielt seit der vergangenen Saison in Mailand, kam aber aufgrund von Verletzungen kaum zum Einsatz. Nch eine Spielzeit zuvor bewies Borriello seine Torjäger-Qualitäten: Beim FC Genua traf der Nationalstürmer 19 Mal das Tor.

In Wolfsburg stellt man sich schon auf Verhandlugen ein: Laut der "Gazzetta dello Sport" soll Milans Vizepräsident Adriano Galliani in den nächsten Tagen nach Wolfsburg kommen, um mit den VfL-Verantwortlichen über Dzeko zu sprechen. "Wir würden die Tür zu einem Gespräch nicht zuschlagen", sagte VfL-Geschäftsführer Jürgen Marbach am Sonntag.

Muss Raffael Berlin verlassen? Nach einem Bericht der "BZ" muss die Hertha im Sommer einen Transferüberschuss von fünf Millionen Euro erzielen. Das heißt: Mindestens ein Star muss noch verkauft werden. Im Mittelpunkt der Spekulationen stehen Abwehr-Mann Josip Simunic und Angreifer Raffael. Für den Brasilianer sollen die Interessenten schon Schlange stehen. Unter ihnen: Olympique Lyon und Sporting Lissabon.

Intern habe sich Herthas Coach Lucien Favre jedoch für einen Verkauf von Josip Simunic ausgesprochen, da er dem Kroaten keine weitere Top-Saison zutraue. Berlins neuer Manager Michael Preetz will sich bald mit dem Thema beschäftigen: "Bis jetzt gibt es für keinen Spieler ein konkretes Angebot. Aber aller Voraussicht nach müssen wir einen Spieler abgeben. Ich werde in den nächsten Tagen mit Favre sprechen", so Preetz.

News vom Samstag: Bulgaren-Bomber zum BVB?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung