Die Situation im Meisterrennen

SID
Samstag, 16.05.2009 | 20:57 Uhr
Da staunt Luca Toni: Der FC Bayern hat nur noch wenige Chancen auf den Titel
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Darf der VfL Wolfsburg sich ein Unentschieden gegen Bremen erlauben? Wann dürfen die Bayern jubeln und wie kommt es eigentlich zum einem schwäbischen Happy End? Im folgenden Text spielen wir alle möglichen Konstellationen durch.

Am 34. Spieltag spielt der VfL Wolfsburg (1.) zuhause gegen Werder Bremen. Der FC Bayern München (2.) empfängt den VfB Stuttgart (3.). Wie geht's aus? Hier selbst nachrechnen!

Der VFL WOLFSBURG wird deutscher Meister ...

  • mit einem Sieg gegen Bremen.
  • mit einem Unentschieden, wenn München nicht gewinnt.
  • mit einem Unentschieden, wenn München gewinnt, aber nicht mindestens sieben Tore auf Wolfsburg gutmacht. Sollten die Bayern exakt sieben Tore aufholen, entscheidet die Anzahl der Saisontore.
  • mit einer Niederlage, wenn das Spiel in München mit einem Unentschieden endet.

BAYERN MÜNCHEN wird deutscher Meister ...

  • mit einem Sieg gegen Stuttgart, wenn Wolfsburg verliert.
  • mit einem Sieg gegen Stuttgart mit acht oder mehr Toren Differenz, wenn Wolfsburg remis spielt.
  • mit einem Sieg gegen Stuttgart mit sieben Toren Differenz, wenn Wolfsburg unentschieden spielt und München am Ende mehr Saisontore erzielt hat.

Der VFB STUTTGART wird deutscher Meister ...

  • mit einem Sieg in München, wenn Wolfsburg verliert.

KRITERIEN:

Wenn zwei oder mehr Mannschaften nach Abschluss aller
Saisonspiele die gleiche Anzahl Punkte aufweisen, wird die
Platzierung nach Anlegung der folgenden Kriterien ermittelt:
a) Tordifferenz
b) Anzahl der Saisontore
c) direkter Vergleich
d) Anzahl der auswärts erzielten Tore im direkten Vergleich
e) Anzahl aller auswärts erzielten Tore
f) Entscheidungsspiel auf neutralem Platz.

Die theoretische Möglichkeit, dass der VfB Stuttgart 14 Tore auf den VfL Wolfsburg aufholt, wurde ebenso außer Acht gelassen wie die rein rechnerische Titelchance von Hertha BSC Berlin. Die Hertha liegt drei Punkte und 23 Tore hinter Wolfsburg.

Die Partien des 34. Spieltags im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung