Fussball

Toni ist zurück auf dem Trainingsplatz

SID
Luca Toni kann wieder lachen: Der Stürmer ist fit, Wolfsburg und Barcelona können kommen
© sid

Luca Toni ist bei Bayern München wieder ins Training eingestiegen. Der Stürmer war wochenlang an der Achillessehne verletzt. Auch Massimo Oddo steht Bayern wieder zur Verfügung.

Weltmeister Luca Toni von Bayern München hat sich rechtzeitig vor dem Spitzenspiel am Samstag beim VfL Wolfsburg wieder fit gemeldet.

Der Torjäger nahm am Montag nach wochenlanger Pause wegen einer Achillessehnenverletzung erstmals wieder am Mannschaftstraining des deutschen Meisters teil und steht damit auch in der kommenden Woche beim Viertelfinal-Schlager in der Champions-League in Barcelona zur Verfügung.

Nationalspieler Toni, der wegen seiner Blessur auch die Teilnahme an den WM-Qualifikationsspielen absagen musste, hatte in der vergangenen Woche in Bologna ein spezielles Rehatraining absolviert. "Alles verläuft optimal, besser geht es gar nicht", hatte Trainer Jürgen Klinsmann bereits am Freitag erklärt.

Oddo-Verpflichtung weiter offen

Toni (31) wird bei den Bayern nach der Verletzung von Sturmkollege Miroslav Klose, der wegen einer Sprunggelenksverletzung noch einige Wochen ausfällt, sehnsüchtig zurückerwartet.

Auch Massimo Oddo steht nach einer Wadenverletzung wieder zur Verfügung. Hamit Altintop soll nach einem Faserriss bald wieder ins Training einsteigen.

Offen ist weiterhin, ob der deutsche Rekordmeister den bis zum Saisonende vom AC Mailand ausgeliehenen Oddo weiter beschäftigen wird. Man habe bis Mitte Mai Zeit, so Hoeneß. Es gebe noch keine Tendenz.

Bisher haben die Münchner für die neue Saison Anatolij Tymoschtschuk von Zenit St. Petersburg, Ivica Olic (Hamburger SV) und Alexander Baumjohann (Gladbach) verpflichtet.

Magath hat Bammel vor Toni

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung