Freitag, 29.02.2008

Was macht Toni?

Der Keinohrhasen-Riquelme

München - Was macht so ein Fußball-Profi eigentlich, wenn er mal nicht spielt, trainiert oder Autogramme schreibt?

Die Playstation soll ganz hoch im Kurs stehen, einige wenige lesen auch mal ein Buch. Oder gehen einen Film schauen, wie der Toni Kroos.

München, Stachus, Mathäser-Kino. Der Toni sucht ein wenig Zerstreuung. Keinohrhasen von Til Schweiger.

So richtig erkannt haben ihn die wenigsten. Wahrscheinlich wird er die völlige Anonymität aber bald nicht mehr genießen können.

Im Herzen der Bayern

Beim Derby gegen die Löwen durfte Kroos endlich mal wieder von Beginn an ran. Zuerst auf der linken Mittelfeldseite an Stelle von Bastian Schweinsteiger - mit bescheidenem Erfolg. Je mehr ihn Ottmar Hitzfeld aber ins Herzstück des Bayern-Mittelfeldes verschob, desto mehr blühte Kroos auf.

Die knapp 20 Minuten nach der Halbzeit mit Franck Ribery war gar die beste Phase der Bayern seit langem.

Spielweise wie Riquelme

Die Kritiken der deutschen Presse auf den ansprechenden Vortrag hielten sich in Grenzen. Rettung aber kam aus Italien.

"Vergessen Sie Ballack oder Matthäus. Kroos erinnert von seiner Spielweise an Riquelme!", schrieb das "Tuttomercatoweb".

Eine ganz neue Sichtweise, aber gar nicht mal so falsch. Kroos ähnelt Juan Roman Riquelme in seinem Spiel in der Tat ein wenig.

Eher bedächtig, nicht rasend schnell. Aber mit ultra-gefährlichen Standards und der Gabe, gedanklich immer mindestens zwei Schritte schneller zu sein als der Gegner.

Kleiner Unterschied: Riquelme kann in seiner Heimat Buenos Aires nicht mal eben so ungestört ins Kino gehen. Aber auch das wird sich für Toni Kroos noch ändern.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.