Samstag, 08.12.2007

Die Samstagsspiele der Bundesliga

Sturm-Flut und harte Jungs

München - Entscheidet sich schon heute die Herbstmeisterschaft?

Hugo Almeida, Boubacar Sanogo, Werder Bremen
© Getty

Am 16. Spieltag der Bundesliga können die Bayern mit einem Sieg gegen den Tabellen-17. Duisburg (alle Spiele ab 15.30 Uhr im SPOX-LIVE-TICKER und bei Premiere)  den inoffiziellen Hinrundentitel einfahren - wenn gleichzeitig Bremen in Hannover verliert.

SPOX.com hat alle Infos und Aufstellungen der Samstagsspiele.

Hannover 96 - Werder Bremen (alle Spiele Samstag, 15.30 Uhr)

Frank Fahrenhorst ist schon ein eisenharter Bursche! Letzte Woche in Rostock brach sich der 96-Verteidiger nach einer Stunde die linke Hand. Er spielte weiter, köpfte das 1:0, und brachte Hannover damit auf die Gewinner-Straße. Als später allerdings das Adrenalin verebbte, merkte auch Fahrenhorst, dass so ein gebrochener Knochen richtig weh tut, und zwar auch richtig lange. Im Heimspiel gegen Bremen jedenfalls muss der 30-Jährige passen. "Ich habe Probleme in den Zweikämpfen", sagte der Verteidiger. Schade für Fahrenhorst, der bis 2006 bei Werder spielte und dann im Tausch für Per Mertesacker nach Hannover kam.

Außerdem muss 96-Coach  Hecking auf Lauth, Yankow und Lala verzichten. Für Bremen meldete sich dagegen neben Torhüter Wiese auch Hugo Almeida wieder fit. Trainer Thomas Schaaf ist dadurch in der für ihn ungewohnten Situation, aus sage und schreibe sieben Stürmern auszuwählen.

Sonst noch was? Hannover hat seit der Saison 1971/72 kein Heimspiel mehr gegen Bremen gewonnen. Dafür fallen regelmäßig jede Menge Tore im Nord-Duell: 39 Stück in den letzten zehn Spielen - 29 davon für Werder.

Hannover: Enke - Cherundolo, Vinicius, Kleine, Tarnat - Balitsch, C. Schulz - Rosenthal, S. Pinto, Huszti, - Hanke

Bremen: Wiese - Pasanen, Mertesacker, Naldo, Tosic - Baumann - D. Jensen, Borowski - Diego - Sanogo, Hugo Almeida

Bayern München - MSV Duisburg

Erster gegen Vorletzter, da muss man kein Hellseher sein, um zu wissen, was passiert: Genau, der Trainer des Ersten hebt verbal den Zeigefinger: "Leichtsinn wäre tödlich". Tatsache ist, dass für Hitzfelds Bayern zumindest das Projekt Herbstmeisterschaft im Fall einer Niederlage wohl gestorben wäre.

Statistisch ist das aber eher unwahrscheinlich. Von 25 Spielen in München gewann Duisburg bisher nur eines - und zwar vor exakt 40 Jahren. Lucio (Rot-Sperre), Altintop und Jansen werden den Münchnern zwar fehlen, dafür kehrt Schweinsteiger wieder in den Kader zurück. Außerdem fehlt den Duisburgern Toptorjäger Ishiaku, Ex-Weltmeister Roque Junior ist noch fraglich.

Sonst noch was? Duisburg boykottiert die Presse. Warum, weiß man nicht.

Bayern: Kahn - Lell, van Buyten, Demichelis, Lahm - Sosa, van Bommel, Ze Roberto, Ribery - Toni, Klose

Duisburg: Starke - Weber, Roque Junior, Filipescu, Willi - Grlic, Tararache - Georgiev, Y. Mokhtari - Lavric, Ailton

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg

Felix Magath kehrt in Wolfsburg weiterhin den starken Mann raus und streicht Torhüter Simon Jentzsch, den er am letzten Wochenende per Auswechslung zur Halbzeit schon öffentlich demontierte, ganz aus dem Kader. Für ihn wird Andre Lenz im Tor stehen.

Stuttgart muss auf Mario Gomez verzichten, der mit einer leicht mysteriösen Rippenfellentzündung bis Jahresende ausfällt. Außerdem stehen auch Beck, Khedira und Tasci nicht zur Verfügung.

Sonst noch was? Wolfsburg hat seit sieben Spielen nicht mehr in Stuttgart gewonnen. In der laufenden Saison hat der VfL seit vier Partien keinen Dreier mehr verbucht.

Stuttgart: R. Schäfer - Osorio, Fernando Meira, Delpierre, Magnin - Pardo - Hilbert, Hitzlsperger - Bastürk - Marica, Cacau

Wolfsburg: Lenz - Baier, Simunek, Ricardo Costa, Quiroga - Josue, Gentner - Dejagah, Marcelinho - Grafite, Dzeko

Hamburger SV - Energie Cottbus

Auf dem Papier eine klare Sache: Hamburg ist mit München die einzige Mannschaft, die zu Hause noch kein Spiel verloren hat. Cottbus ist der einzige Bundesligist, der auswärts noch nicht gewonnen hat.

Für den gelbgesperrten Jarolim wird HSV-Trainer Stevens vermutlich Kompany wieder von Beginn an bringen. Bei Cottbus fällt Angelow ebenfalls nach der 5. Gelben aus.

Hamburg: F. Rost - J. Boateng, Mathijsen, B. Reinhardt, Atouba - Kompany, de Jong - Demel, van der Vaart, Trochowski - Olic

Cottbus: Tremmel - da Silva, I. Mitreski, Cvitanovic, Ziebig - Bassila - Rivic, T. Rost - Skela - D. Sörensen, Rangelow

Eintracht Frankfurt - Schalke 04

Schalke ist nun schon seit fünf Partien in der Bundsliga ungeschlagen. Allerdings ist Frankfurt kein besonders gutes Pflaster für die Knappen. In 34 Partien gelangen nur neun Siege bei der Eintracht. Außerdem hat Coach Mirko Slomka Personalprobleme: Kobiashwili, Varela und Abel fehlen, Altintop ist angeschlagen.

Allerdings ist Frankfurt auch nicht eben in der besten Verfassung. Seit sieben Pflichspielen wartet die Eintracht nun schon auf einen Sieg.

Sonst noch was? Der ehemalige Frankfurter Jermaine Jones kehrt in sein altes Stadion zurück und erwartet "ein geiles Spiel".

Frankfurt: Pröll - P. Ochs, Russ, Galindo, Spycher - Mahdavikia, Inamoto, Toski, Köhler - Amanatidis, Thurk

Schalke: Neuer - Rafinha, Bordon, Krstajic, Westermann - Jones, F. Ernst - Özil, Rakitic - Kuranyi, Asamoah

VfL Bochum - Karlsruher SC

Wie die Kicker von Manchester United ihre Weihnachtsfeier begehen, ist ja jetzt bekannt. Für die Profis aus Bochum und Karlsruhe hätten wir da einen etwas weniger krachenden Tipp: Das "Cantina Majolika" in Karlsruhe. Idyllisch zwischen Schlosspark und Wildpark gelegen, beherbergt das Cantina exquisite Weine und mediterrane Küche. Und das Beste: Der Schuppen gehört Clemens Fritz, Marco Engelhardt - und Danny Fuchs.

Der ist ja bekanntlich Ex-Karlsruher und derzeit Bochumer und freut sich schon diebisch auf seine alten Kumpels. Zehn Jahre liegt der letzte Vergleich der beiden in der Bundesliga zurück und endete 3:3. Für Bochum war übrigens dreimal Weltstar Kai Michalke erfolgreich.

Bochums Jubilar Marcel Koller (50. Bundesligaspiel für den VfL) muss auf Anthar Yahia verzichten (Muskelfaserriss). Dafür kehren Christoph Dabrowski (zuletzt Mandelentzündung) und Kapitän Thomas Zdebel (zuletzt grippaler Infekt und Gelb gesperrt) wieder zurück ins Team.

Etwas mehr Personalsorgen hat KSC-Coach Ede Becker. Edmond Kapllani (Oberschenkelprobleme), Bradley Carnell (Adduktorenprobleme) und Christian Eichner (Grippe) fallen aus.

Sonst noch? Auch der KSC hat einen harten Hund. Massimilian Porcello kugelte sich am Donnerstag in einem Zweikampf mit Godfried Aduobe die Schulter aus. Der 27 Jährige fackelte nicht lange und renkte sich das Gelenk noch auf dem Trainingsplatz selbst wieder ein. Ergebnis: Porcello steht in der Startelf.

Bochum: Renno - Concha, Maltritz, Pfertzel, P. Bönig - Epalle, Zdebel, Dabrowski, D. Fuchs - Sestak, Mieciel

Karlsruhe: Kornetzky - Görlitz, Eggimann, Franz, Buck - Porcello, Mutzel - Timm, Hajnal, Iaschwili - Freis

Stefan Moser

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.