ManU plant seine Weihnachtsfeier

Das volle Programm

Von Thomas Gaber
Freitag, 07.12.2007 | 14:15 Uhr
manchester, united
© Getty
Advertisement
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

München - Knapp 60 Kilo wog der 43-Millionen-Lotto-Jackpot, wenn man die Kohle in 100-Euro-Scheinen ausbezahlt hätte. Ganz so schwer tragen muss Rio Ferdinand nicht.

Der Verteidiger von Manchester United hat "erst" 100.000 britische Pfund gesammelt. Das dürfte aber reichen, um eine vernünftige Weihnachtsfeier zu organisieren.

Ferdinand ist ManUs Kassenwart und fordert von jedem Spieler 4.000 Pfund für die "big money X-mas party" der Red Devils. 25 Spieler haben bereits in den Pot eingezahlt.

100.000 Pfund für eine Weihnachtsfeier? Nun ja, die ManU-Kicker stellen sich etwas anderes vor als ein beschauliches Come together mit Zimtsternen, Mistelzweigen und einem Pianospieler, der "Oh du Fröhliche" klopft und vorab in Word geschriebene lieblose Songtexte verteilt.

Der Termin steht

Es soll rauschen am Montag, den 17. Dezember in Manchester. Alkohol, anständiges Futter, schöne Frauen, Table Dance, Poker - das volle Programm in vier verschiedenen Locations, den edelsten der Stadt versteht sich.

Frauen, Freundinnen und dem Management ist der Zutritt strengstens untersagt, die Party ist nur für Spieler und eine erlesene Gästeschar.

Nur die schönsten Frauen aus Manchester dürfen dabei sein, der "Daily Mirror" will von 100 "geilen Weibern" gehört haben. Wayne Rooneys Freundin Coleen McLouglin und die anderen Strohwitwen können also nur erahnen, was hinter verschlossenen Türen so vor sich gehen wird.

Die Gäste werden am Eingang gefilzt, acht Security Guys sorgen dafür, dass kein Handy und keine Kamera möglicherweise brisantes Beweismaterial dokumentiert. Wer nicht auf der Gästeliste steht, sollte sich besser vom Geschehen fernhalten. Laut "Daily Mirror" sind die acht schweren Jungs angehalten, jeden Störenfried zur Rechenschaft zu ziehen.

Und so sieht der Party-Plan aus:

Bereits um 12.30 Uhr startet der ManU-Tross seinen Feiermarathon unmittelbar nach dem Montagstraining. Erste Station ist der Living Room in Manchester, ein feines geräumiges Restaurant mit Magahoni vertäfelten Tischen und Bars.

Die prominente Gesellschaft scheint aber nicht ganz geschlossen. Immerhin konnte SPOX.com auch noch einen Tisch für zwei Personen ergattern.

Weiter geht's im frisch renovierten Casino 235, das für drei Stunden ausschließlich für die Spieler und ihren feierwütigen Rattenschwanz reserviert ist. 14 Roulette-, 10 Black-Jack- und 18 Pokertische stehen bereit.

Endstation Hotel-Suite 

Wenn die Bank gesprengt ist, wird im Nachtklub Boutique, wo angeblich die hübschesten Frauen von ganz Manchester abzappeln, weiter gebechert.

Endziel ist das Great John Street Hotel, das über 30 Suiten verfügt, eine Dachterrasse, eine Zigarrenlounge und eine Cocktailbar im Whirlpool-Bereich.

ManU-Coach Sir Alex Ferguson hat übrigens zähneknirschend sein Einverständnis gegeben. Was die Ehefrauen und Freundinnen der ManU-Kicker von dem amüsanten Plan halten, ist leider nicht überliefert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung