Gute Nachrichten für die Bayern

Kahn und Sagnol arbeiten an Comeback

SID
Freitag, 12.10.2007 | 17:03 Uhr
Bayern, Sagnol
© Getty
Advertisement
Bundesliga
Fr23:00
Schalke-Mainz: Die Highlights vom Freitag
Ligue 1
Live
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
Live
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

München - Oliver Kahn und Willy Sagnol haben ihr Comeback beim FC Bayern München fest ins Visier genommen. Eine Woche nach seiner Ellbogen-Operation in den USA befindet sich Kahn mitten in der Rehabilitations-Phase und Sagnol steht vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining.

"Ich kann schon viel machen, zwar nichts Torwartspezifisches, aber ich kann mich sehr gut fit halten. Das ist das Gute an der Verletzung", sagte der Bayern-Keeper auf der Internetseite des Klubs: "Ich fühle mich sehr gut."

Kahns rechter Ellbogen steckt noch unter einem Verband, doch in seiner letzten Profisaison fiebert der 38-Jährige seiner Rückkehr in die Mannschaft entgegen. Aber erst wenn die medizinische Abteilung des FC Bayern grünes Licht gibt, kann Kahn auch den operierten rechten Arm wieder einsetzen.

Rückkehr für Anfang November geplant 

Schritt für Schritt muss sich das Ellbogengelenk dann wieder an die Belastung gewöhnen. Der Bayern-Keeper seinerseits muss das Vertrauen in den Arm zurückgewinnen - so wie 1994, als er sich einen Kreuzbandriss zuzog. "Ob Ellbogen oder Kreuzband - das ist genau das Gleiche", glaubt Kahn heute. 

Unter Zeitdruck will sich Kahn nicht setzen lassen. Erst wenn er wieder topfit ist, werde er aufs Spielfeld zurückkehren. "In drei bis vier Wochen", also Anfang November, sei damit zu rechnen. Kahn war in der Mayo Clinik in Rochester (Minnesota) operiert worden. Bei dem Eingriff wurden freie Gelenkkörper entfernt. Der Bayern-Kapitän wird derzeit von Michael Rensing vertreten.

Sagnol im Techniktraining 

Nach sechsmonatiger Zwangspause darf sich auch Sagnol auf eine baldige Rückkehr freuen. "Ich kann morgen mit der Mannschaft trainieren. Das macht mich froh nach so einer langen Zeit", sagte der Verteidiger im Interview mit dem "DSF". Eine vollständige Rückkehr ins Mannschaftstraining sei dies zwar noch nicht, schränkte Trainer Ottmar Hitzfeld ein, "aber am Techniktraining wird er teilnehmen können".

Anfang April hatte Sagnol im Champions-League-Spiel beim AC Mailand einen Meniskus- und Knorpelschaden im rechten Knie erlitten. Nach der Operation quälte er sich monatelang als Einzelkämpfer durch das Rehatraining. Aus den vier Monaten Verletzungspause, die zunächst geplant gewesen waren, sind inzwischen sechs geworden.

Das Gelenk bereitet ihm inzwischen keine Probleme mehr. "Ich fühle mich gut und gebe schon seit zehn Tagen auf dem Platz Gas", erzählte der 30-Jährige. Inzwischen habe er sich "eine gute Basis" erarbeitet. "Er ist voll im Aufbautraining", bestätigte Hitzfeld, "im läuferischen Bereich wird er schon richtig gefordert."

Klose macht Fortschritte 

Ein Termin für Sagnols Comeback im Bayern-Trikot ist noch nicht absehbar. "Man kann noch keinen Zeitpunkt sagen, wann er wieder spielen wird", sagte Trainer Hitzfeld am Freitag. Sagnol selbst setzt sich nicht unter Druck. Erst müsse er 100-prozentig fit werden, betonte er. "Das kann zwei, drei, vier Wochen dauern."

Gute Nachrichten gab es auch von Miroslav Klose, der "vielleicht nächste Woche Dienstag" ins Mannschaftstraining zurückkehren will. Der Nationalspieler muss seit zwei Wochen wegen einer Verletzung des Wadenbeinköpfchens kürzer treten.

Auch Valerien Ismael will nach sechs Wochen Pause erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren. Neuzugang Jose Ernesto Sosa hatte nach mehrwöchiger Pause bereits am Mittwoch das Training mit dem Team wieder aufgenommen. Der Argentinier war am rechten Sprunggelenk operiert worden. Spätestens am Monatsende soll auch der am Knie verletzte Nationalspieler Philipp Lahm wieder einsatzbereit sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung