DFB: Geldstrafen für Wolfsburg, Kiel, Bielefeld und Braunschweig

SID
Mittwoch, 24.01.2018 | 20:35 Uhr
Fans des VfL Wolfsburg zündeten in Leverkusen Pyrotechnik.
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Live
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Bundesligist VfL Wolfsburg sowie die Zweitligisten Holstein Kiel, Eintracht Braunschweig und Arminia Bielefeld sind vom Sportgericht des DFB wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger jeweils mit einer Geldstrafe belegt worden. Alle Vereine haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Wolfsburg wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro verurteilt. Zu Beginn des Bundesligaspiels bei Bayer 04 Leverkusen (15. Oktober 2017) hatten Wolfsburger Fans einige pyrotechnische Gegenstände gezündet.

Überraschungs-Aufsteiger Holstein Kiel wurde vor allem aufgrund der Vorfälle beim Zweitligaspiel gegen den FC St. Pauli (19. September 2017) zu einer Geldstrafe in Höhe von 34.000 Euro belegt. Die Begegnung war aufgrund eines Platzsturms von rund 30 Kieler Zuschauern mit zehnminütiger Verspätung begonnen worden.

Bielefeld wurde aufgrund eines Vorfalls im Ligaspiel bei Kiel (21. Oktober 2017) zu einer Strafe von 15.000 Euro verurteilt. Im Zuschauerbereich der Gäste waren unzählige Rauchkörper abgebrannt worden.

Braunschweig muss 6000 Euro zahlen, aufgrund der Vorkommnisse beim Ligaspiel bei Jahn Regensburg (23. September 2017). Die Auswechselspieler der Heimmannschaft hatten die Seite zum Warmlaufen wechseln müssen, nachdem aus dem Braunschweiger Zuschauerbereich Feuerzeuge in ihre Richtung geworfen worden waren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung