Fussball

Ronaldo Weltfußballer, Zidane bester Trainer

Von SPOX
Cristiano Ronaldo ist zum fünften Mal Weltfußballer

Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer 2017, dem Portugiesen wurde zum fünften Mal diese Ehre zuteil. Er setzte sich gegen Lionel Messi und Neymar durch. Auch Real Madrids Trainer Zinedine Zidane wurde ausgezeichnet.

Cristiano Ronaldo küsste seinen siebenjährigen Sohn und seine Freundin Georgina Rodriguez, umarmte Laudator Maradona - und nahm sichtlich bewegt die nächste, silberglänzende Trophäe entgegen. Der Superstar von Real Madrid ist am Montag zum fünften Mal als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet worden und zog in London mit seinem ewigen Dauerrivalen Lionel Messi gleich. Einen anderen Sieger der Wahl des Weltverbandes FIFA hatte es zuletzt vor zehn Jahren gegeben.

"Ich bin sehr stolz, das ist ein großer Moment für mich", sagte Ronaldo, der sich gegen Messi (FC Barcelona) und 222-Millionen-Mann Neymar (Paris St. Germain) durchsetzte: "Es ist einfach großartig, mit diesen unglaublichen Spielern hier zu sein. Ich bin sehr glücklich."

Den deutschen Weltmeistern blieb bei der von Hollywood-Star Idris Elba moderierten FIFA-Show im mondänen Palladium im Londoner West End wie so oft nur die Nebenrolle. Nationaltorwart Manuel Neuer musste sich bei der neu geschaffenen Wahl des Welttorhüters Italiens 39 Jahre alter Ikone Gianluigi Buffon geschlagen geben. Ronaldos Teamkollege Toni Kroos steht immerhin in der Weltelf des Jahres.

"Cristiano arbeitet sehr, sehr professionell und hart", sagte Kroos: "Mit seiner Qualität und seinem absoluten Willen, Tore zu machen, ist er einfach unglaublich wichtig für uns." Ronaldo bekam 43,16 Prozent der Stimmen und distanzierte Messi (19,25) und Neymar (6,97) deutlich.

Alle Kategorien, alle Sieger

Bester Spieler: Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid)

Weitere Nominierte:

  • Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona)
  • Neymar (Brasilien/Paris Saint-Germain)

Beste Spielerin: Lieke Martens (Niederlande/FC Barcelona)

Weitere Nominierte:

  • Deyna Castellanos (Venezuela/Florida State Seminoles)
  • Carli Lloyd (USA/Manchester City Women)

Bester Trainer: Zinedine Zidane (Frankreich/Real Madrid)

Weitere Nominierte:

  • Massimiliano Allegri (Italien/Juventus)
  • Antonio Conte (Italien/Chelsea)

Beste Trainerin: Sarina Wiegman (Niederlande/Niederländische Nationalmannschaft)

Weitere Nominierte:

  • Nils Nielsen (Dänemark/Dänische Nationalmnnschaft)
  • Gerard Precheur (Frankreich/Olympique Lyon)

Bester Torhüter: Gianluigi Buffon (Italien/Juventus)

Weitere Nominierte:

  • Keylor Navas (Costa Rica/Real Madrid)
  • Manuel Neuer (Deutschland/FC Bayern München)

Fan Award: Celtic FC

Weitere Nominierte:

  • Borussia Dortmund
  • FC Kopenhagen

Seite 1: Alle Sieger der Best FIFA Football Awards

Seite 2: Oliver Giroud gewinnt den Puskas-Award

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung