Dank guter Finanzlage

FIFA übernimmt Spielerversicherung

SID
Freitag, 25.05.2012 | 13:43 Uhr
Laut Joseph Blatter übernimmt die FIFA ab September die Spielerversicherungen bei Länderspielen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Die FIFA wird ab September 2012 die Spielerversicherung bei Länderspielen übernehmen. Dies teilte FIFA-Präsident Joseph Blatter am Freitag in Budapest auf dem 62. Kongress des Verbandes mit.

"Den Finanzen geht es gut, so gut, dass wir die Versicherungen bei Länderspielen übernehmen können", sagte Blatter auf dem Kongresszentrum in Budapest.

Das sogenannte "FIFA-Klubschutzprogramm" beginnt am 1. September 2012 und läuft vorerst bis zum 31. Dezember 2014.

Einem Spieler, der sich in einem A-Länderspiel verletzt, steht damit ein Tagegeld von maximal 27.000 Dollar (knapp 22.000 Euro) zur Verfügung. "Wir glauben, dass dies ein wichtiger strategischer Schritt für die FIFA und die ganze Fußball-Familie ist", sagte Blatter.

Erst vor wenigen Monaten hatte der Weltverband seinen Finanzbericht 2011 veröffentlicht. Danach verfügt die FIFA über eine Eigenkapitalbasis von knapp über einer Milliarde Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung