Diskussion um Einführung von Profi-Schiedsrichtern

FIFA-Referee Stark fordert Grundgehalt

SID
Donnerstag, 08.12.2011 | 15:36 Uhr
UEFA-Schiedsrichter Wolfgang Stark fordert ein monatliches Grundgehalt
© Getty
Advertisement
Serie A
Live
Hellas Verona -
Benevento
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Primera División
Las Palmas -
Celta Vigo
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter
Primeira Liga
Porto -
Pacos de Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit St Petersburg
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolves
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano

In der Diskussion um die Einführung von Profi-Schiedsrichtern in Deutschland hat FIFA-Referee Wolfgang Stark ein monatliches Grundgehalt gefordert.

"Ich habe bei internationalen Lehrgängen häufig mit Kollegen aus England, Frankreich, Italien oder Spanien gesprochen. Sie haben die Möglichkeit, als Vollprofi zu pfeifen. Ein Unterschied zu uns in Deutschland ist, dass manche ein fixes monatliches Grundgehalt bekommen und dazu die Prämien für geleitete Spiele. Ein solches Grundgehalt bräuchten wir auch, dann hätten wir eine gewisse Absicherung und einen ähnlichen Status wie unsere ausländischen Kollegen", sagte der 42-Jährige dem "Kicker".

Der Unparteiische aus Ergolding betonte, er sei jedoch wie auch der DFB-Schiedsrichter-Boss Herbert Fandel dagegen, dass die Referees ihren Beruf komplett an den Nagel hängen. Mehr als eine Stelle auf Teilzeit sollte es aber auch nicht sein, um mit dem Druck besser umgehen zu können. "Man kann den Druck und die Belastungen sicher besser verarbeiten, wenn man nicht gezwungen ist, am Tag nach einem Spiel wieder ins Büro zu gehen", sagte Stark, der auch bei der WM 2010 in Südafrika im Einsatz gewesen war.

Blatter fordert deutsche Profi-Schiedsrichter

Zuletzt hatte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit Blick auf die WM 2014 die Einführung des Profi-Schiedsrichters gefordert. Der Schweizer war damit aber auf massiven Widerstand gestoßen. "Der Profi-Schiedsrichter ist nicht das Allheilmittel. Es geht vielmehr darum, optimale Rahmenbedingungen für die Schiedsrichter zu schaffen. Und dabei ist es wichtig, dass die Schiedsrichter ihr zweites Standbein aufrechterhalten", sagte Fandel.

Auch Bayern Münchens Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge glaubt nicht, "dass ein Schiedsrichter besser wird, wenn er besser bezahlt wird". Hinsichtlich des Alterslimits für Schiedsrichter von 45 Jahren müsse man die Diskussion sehr seriös führen. "Wenn die bis 45 Profi-Schiedsrichter waren, wird das Geld nicht bis ans Lebensende reichen", sagte Rummenigge.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung