Nach dem 1:1 im Länderspiel

Pressestimmen: "Besser als Deutschland"

SID
Donnerstag, 10.02.2011 | 11:49 Uhr
In der 16. Spielminute schoss Miroslav Klose Deutschland gegen Italien in Führung
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Nach dem 1:1-Unentscheiden im Länderspiel gegen Deutschland ist die italienische Presse zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft. Für die "Repubblica" kann das Ergebnis sogar "fast als Sieg betrachtet werden".

Gazzetta dello Sport: "Das Remis im Länderspiel gegen die drittstärkste Nationalmannschaft der WM in Südafrika ist positiv, weil es wegweisend ist. Zum ersten Mal hat man wirklich das Italien spielen gesehen, das Cesare Prandelli aufbauen will. In Dortmund hat Italien bewiesen, dass die Mannschaft den Neubeginn schaffen kann, ohne seine Geschichte zu vergessen".

Corriere dello Sport: "Italien ist auf dem richtigen Weg. Es war das schönste Spiel Italiens seit 2008. Deutschland hat 15 Minuten lang nach Kloses Tor beeindruckt, der Rest der Begegnung stand trotz einiger Fehler unter Kontrolle der Azzurri. Deutschland hat Italien nicht wirklich unter Druck gesetzt, als hätte es vor den Italienern Angst. Daher war das Tempo der Deutschen niedriger als sonst."

Tuttosport: "Italien spielte besser als Deutschland, einige Fehler in der defensiven Phase hätten vermieden werden können, doch insgesamt wächst die italienische Nationalmannschaft. Abgesehen von dem Wert des Trio Müller-Özil-Podolski und des Talents von Miroslav Klose scheint der Rest der deutschen Bande nicht unerreichbar zu sein. In dem heikelsten und prestigereichsten Spiel bis zur EM 2012 haben die Azzurri nicht schlecht abgeschnitten. Sie haben eine symbolische Brücke für die Zukunft gebaut. Italien ist nicht mehr ein Spitzenteam, wie der 13. Platz im FIFA-Ranking bezeugt, hat jedoch seine Würde zurückgewonnen".

Repubblica: "Das Remis des Prandelli-Teams in Deutschland, das dem italienischen Fußball die Spitzenposition in der Champions League weggenommen hat, kann fast als Sieg betrachtet werden. Die Italiener haben auf ein offensives Spiel gesetzt und dabei den deutschen Coach Löw dementiert, der Italien beschuldigt hatte, zu defensiv zu spielen."

Corriere della Sera: "Ein Italien mit Charakter. Die Azzurri spielen mit Mut und setzen Deutschland unter Druck. Das Ergebnis in Dortmund ist fair. Wer damit gerechnet hatte, dass Deutschlands Wunsch auf Revanche Italien versenken würde, ist enttäuscht worden. Nicht einmal Kloses Tor hat die Azzurri entmutigt, die weiter nach Gelegenheiten gesucht haben."

Analyse: DFB-Elf nur remis gegen Italien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung