DFL verlängert TV-Vertrag für Russland

SID
Montag, 07.02.2011 | 14:14 Uhr
Die DFL hat den TV-Vertrag mit dem russischen Fernsehsender "NTV-Plus" bis 2015 verlängert
© Getty
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Die DFL hat den Vertrag mit dem russischen Fernsehsender NTV-Plus bis 2015 verlängert. Damit erwirbt NTV-Plus die Medienrechte zur Ausstrahlung aller Spiele der ersten und zweiten Liga.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat den Vertrag mit dem russischen Fernsehsender "NTV-Plus" um weitere drei Jahre bis 2015 verlängert.

NTV-Plus erwirbt die exklusiven Medienrechte zur Ausstrahlung aller Spiele der Bundesliga und 2. Liga in Russland und elf weiteren Ländern. Neben Russland umfasst der Vertrag Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, die Republik Moldau, Tadschikistan, Turkmenistan, die Ukraine und Usbekistan.

Bis zu fünf Bundesliga-Partien live

Die digitale TV-Plattform "NTV-Plus" überträgt pro Spieltag bis zu fünf Bundesliga-Partien live. Zuletzt hatte die DFL bereits die Partnerschaft mit "Eurosport" um drei Jahre verlängert.

Geschätzt rund 50 Millionen Euro wird die Liga für die Vermarktung der Bundesliga-Spiele im Ostblock und in Skandinavien für die drei Jahre kassieren. In insgesamt 22 Ländern werden weiter bis zu fünf Spiele der Bundesliga live übertragen.

Der Vertrag umfasst die Länder Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Kosovo, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Montenegro, Norwegen, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Schweden, Tschechien und Ungarn.

Bosman-Urteil für TV-Sportrechte droht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung