Fussball

Grings mit Fünferpack zum Saisonauftakt

SID
Inka Grings spielt seit 1995 für den FCR Duisburg
© sid

Inka Grings hat dem FCR Duisburg einen Saisonauftakt nach Maß beschert. Am ersten Bundesliga-Spieltag erzielte die Fußballerin des Jahres fünf Tore beim 9:0-Sieg gegen Leverkusen.

Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam haben ihre Mission Titelverteidigung erfolgreich gestartet - die Schlagzeilen am ersten Spieltag der Frauen-Bundesliga gehörten aber der Fußballerin des Jahres: Mit fünf Treffern schoss Inka Grings Pokalsieger FCR Duisburg beim 9:0 (4:0) gegen Aufsteiger Bayer Leverkusen an die Tabellenspitze. Der deutsche Meister Potsdam besiegte den Hamburger SV mit 4:1 (1:1).

Einen Fehlstart legte Mitfavorit FFC Frankfurt hin. Die Hessinnen unterlagen vor 3124 Zuschauern beim VfL Wolfsburg mit 3:4 (1:1). Zwar gelang dem FFC nach einem 1:3-Rückstand noch der Ausgleich, doch Nationalspielerin Navina Omilade sorgte mit einem Foulelfmeter (80.) für die Entscheidung zu Gunsten der "Wölfe".

Champions-League-Sieger Potsdam geriet gegen den HSV vor 1641 Zuschauern zwar in Rückstand, doch Fatmire Bajramaj (44./69.), Jennifer Zietz (60., Handelfmeter) und Jessica Wich (77.) stellten den verdienten Endstand her.

Bittere Niederlage für Aufsteiger Leverkusen

Duisburg bescherte Neuling Leverkusen einen bitteren Liga-Einstand. Neben der fünfmaligen Torschützin Grings, der zwischen der 64. und 78. Minute sogar ein Hattrick gelang, trafen noch Femke Maas (3.), Alexandra Popp (24.), Kozue Ando (30.) sowie Turid Knaak (87.). Grings war vor der Partie von DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg als "Fußballerin des Jahres" ausgezeichnet worden.

Leverkusens Trainerin Doreen Meier gab sich trotz der Klatsche kämpferisch: "Es wird schwer, die Klasse zu erhalten, aber es ist zugleich eine Herausforderung, der ich positiv entgegen sehe. Ich glaube daran."

Auch der zweite Aufsteiger Herforder SV verlor mit 0:2 (0:2) gegen Bayern München. USV Jena musste sich dem 1. FC Saarbrücken 1:3 (0:2) geschlagen geben, während der SC Bad Neuenahr sein Heimspiel gegen die SG Essen-Schönebeck mit 4:3 (2:1) gewann.

Nationalspielerin Krahn erleidet Kreuzbandriss

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung