U-20-WM der Frauen

USA straucheln gegen Ghana

SID
Mittwoch, 14.07.2010 | 20:34 Uhr
Die Amerikanerin Sydney Leroux (r.) in einem Zweikampf bei einem Freundschaftsspiel
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bei der U-20-WM sind die Titelverteidigerinnen aus den USA nicht über ein 1:1 (0:1) gegen Ghana hinausgekommen. Die englischen Damen schafften gegen Nigeria ebenfalls ein Remis.

Die Juniorinnen von Titelverteidiger USA sind zum Auftakt der U-20-WM in Deutschland nicht über ein 1:1 (0:1) gegen Ghana hinausgekommen.

In Dresden lagen die Afrikanerinnen nach einem Tor von Elizabeth Cudjoe (7.) sogar lange in Führung, ehe Sydney Leroux (70.) zumindest das Remis rettete. Die Begegnung erinnerte vom Spielverlauf an das Duell der Männerteams beider Länder im WM-Achtelfinale von Südafrika, wo sich Ghana schließlich in der Verlängerung mit 2:1 durchgesetzt hatte.

Erster Tabellenführer der Gruppe D ist Südkorea. Die Asiatinnen bezwangen die Schweiz nach einer überzeugenden Vorstellung 4:0 (2:0). Dreifache Torschützin war die 19-jährige Ji So-Yun, die in der 34., 52. und 64. Minute erfolgreich war. Den vierten Treffer erzielte Lee Hyun-Young (42.).

Zwei Unentschieden in der Gruppe C

Zuvor hatte England zum Auftakt der Gruppe C Nigeria einen Punkt abgetrotzt. Bei ihrer zweiten WM-Teilnahme gelang den Britinnen in Augsburg der Teilerfolg durch ein 1:1 (1:0) gegen die Westafrikanerinnen.

Kerys Harrop brachte England mit dem Halbzeitpfiff in Führung (45.), doch nach der Pause erzielte Desire Oparanozie den verdienten Ausgleich (60.).

Im zweiten Gruppenspiel erkämpfte sich Japan ebenfalls in Augsburg ein 3:3 (1:3) gegen Mexiko. Mana Iwabuchi rettete mit ihrem Tor in der 88. Minute den Punkt für Nippon, das bereits 1:3 zurückgelegen hatte. Für die Mittelamerikanerinnen war es der erste Punktgewinn bei ihrer zweiten Teilnahme an einer U-20-WM.

Deutschland siegt zum WM-Auftakt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung