Frauen-Fußball

Wolfsburg trennt sich von Sportdirektor Huneke

SID
Mittwoch, 21.04.2010 | 16:58 Uhr
Katri Nokso-Koivisto spielt neben Wolfsburg auch für die finnische Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bernd Huneke, Sportdirektor des VfL Wolfsburg, verlässt den Frauen-Bundesligisten zum Saisonende. Ausschlaggebend sind Differenzen mit der Geschäftsführung des Vereins.

Frauen-Bundesligist VfL Wolfsburg und Sportdirektor Bernd Huneke trennen sich zum Saisonende.

"Wir hatten unterschiedliche Auffassungen über die Entwicklung des Frauenfußballs beim VfL sowie über die künftige Arbeitsweise und Struktur der Abteilung", sagte Geschäftsführer Thomas Röttgermann, in dessen Aufgabengebiet der Frauenfußball beim VfL Wolfsburg fällt.

Huneke, der in Wolfsburg zunächst Trainer war und vor knapp zwei Jahren dann Sportdirektor beim VfL wurde, erklärte: "Ich bin natürlich enttäuscht. Aber in dieser Situation war ein sauberer Schnitt die einzige Möglichkeit für alle Beteiligten."

Pokaltickets der Frauen sind Ladenhüter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung