Marta-Klub Los Angeles Sol wird aufgelöst

SID
Freitag, 29.01.2010 | 17:24 Uhr
Zeiten im Sol-Trikot sind vorbei: Weltfußballerin Marta
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Weltfußballerin Marta steht vorerst ohne Klub da: Vor dem Start der zweiten Saison der US-Profiliga WPS wird ihr bisheriger Verein Los Angeles Sol nach Finanzproblemen aufgelöst.

Die viermalige Weltfußballerin Marta steht vor dem Start der zweiten Saison der US-amerikanischen Women's Professional Soccer (WPS) im April noch ohne Verein da.

Vizemeister Los Angeles Sol hat nach mehrmonatiger Suche keinen neuen Investor gefunden und wird laut einer WPS-Entscheidung aufgelöst.

Spielerinnen müssen sich keinen neuen Verein suchen

Die Brasilianerin Marta und ihre 18 Teamkolleginnen, darunter Nationalspielerinnen wie Shannon Boxx, Aya Miyama, Karina Le Blanc, Casey Noguiera sowie Nikki Washington, werden jedoch nicht arbeitslos und müssen sich auch keinen neuen Klub suchen.

Der Sol-Kader wird am 4. Februar auf die übrigen Vereine verteilt.

Dabei hat St. Louis Athletica als erster Klub die Qual der Wahl zwischen den hochkarätigen Spielerinnen.

Ob Marta aufgrund ihres Status eine freie Vereinswahl hat, ist noch unklar.

Zuschauerzuspruch konnte Aus nicht verhindern

Das Aus von L.A. Sol kommt überraschend, weil der Vizemeister die mit Abstand besten Zuschauerzahlen verzeichnen konnte. Rund 6200 Fans kamen umgerechnet pro Spiel, die Liga verzeichnete nur einen Durchschnitt von 4600 Zuschauern.

Bei den meisten Teams wurde im Premierenjahr ein Minus in Millionenhöhe eingefahren, weil erhoffte Investitionen von regionalen Sponsoren auch wegen der Weltwirtschaftskrise ausgeblieben waren.

"Wir werden dennoch versuchen, im nächsten Jahr in den Los-Angeles-Markt zurückzukehren", kündigte Liga-Chefin Tonya Antonucci an. Auch das Bestreben, die Liga perspektivisch um weitere Teams zu erweitern, bleibe bestehen.

In der neuen Saison kommen in Atlanta und Philadelphia zwei weitere Klub-Standorte hinzu.

Nach dem Aus der Marta-Mannschaft wird die anstehende Runde mit acht Teams gespielt.

Dabei eröffnet Atlanta Beat am 9. April die Saison gegen Titelträger Sky Blue New York, bei dem der in Berlin sitzende US-Botschafter Phil Murphy Anteilseigner ist.

Neid nominiert 18 Europameisterinnen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung