Sonntag, 16.04.2017

Sebastian Vettel gewinnt Bahrain-GP der Formel 1

Vettel triumphiert vor Hamilton in der Wüste

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Bahrain gewonnen. Beim 44. Sieg seiner Formel-1-Karriere nutzte der Ferrari-Pilot eine kluge Reifenstrategie, um in Führung zu gehen. Auf Platz zwei kam Lewis Hamilton vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas ins Ziel.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Vettel ging bereits am Start an Hamilton vorbei und jagte in der Folge Bottas. Weil er aber keinen Weg am Finnen vorbei fand, riskierte der Heppenheimer einen Strategiewechsel und kam als Erster der Spitzengruppe an die Box. Mit Erfolg: Durch den Undercut zog Vettel an Bottas vorbei.

Hamilton zeigte im Vergleich zu seinem Teamkollegen den besseren Speed und überholte ihn. Mit einer alternativen Reifentaktik jagte der Engländer zum Rennende Vettel, konnte die Lücke aber nicht mehr schließen. Vettel profitierte dabei unter anderem von einer Zeitstrafe Hamiltons, die sich dieser durch ein Blockieren von Daniel Ricciardo (Red Bull) bei der Einfahrt in die Boxengasse einhandelte.

Das Rennergebnis im Überblick

Kimi Räikkönen im Ferrari wurde Vierter vor Ricciardo (5.), Felipe Massa (6./Williams), Sergio Perez (7./Force India) und Romain Grosjean (8./Haas). Nico Hülkenberg holte als 9. erstmals Punkte für sein neues Team Renault, Esteban Ocon im Force India komplettierte die Top 10. Pascal Wehrlein kam bei seinem Comeback im Sauber als 11. ins Ziel. Bei Max Verstappens Red Bull versagten die Bremsen, der Niederländer schied frühzeitig aus.

In der Weltmeisterschaftswertung übernahm Vettel dank des Siegs wieder die Führung mit 68 Punkten vor Hamilton (61). Bottas ist mit 38 Punkten Dritter.

Die Reaktionen:

Sebastian Vettel (Ferrari): "Das war unglaublich. Ich liebe es einfach, was ich mache. Ich habe früh gemerkt, dass wir schnell sind und konnte Valtteri unter Druck setzen. Nach dem Undercut habe ich das Rennen kontrolliert."

Lewis Hamilton (Mercedes): "Es war ein schwieriges Rennen. Die Aktion in der Boxengasse war mein Fehler, da muss ich mich beim Team entschuldigen. Ferrari hat heute einen super Job gemacht, aber wir werden zurückschlagen."

Fernando Alonsos Freundin: Die besten Bilder von Linda Morselli
Fernando Alonso war mit der Sängerin Raquel del Rosario verheiratet und mit verschiedenen Models liiert. Nun hat der Spanier eine neue Frau an seiner Seite: Linda Morselli. SPOX stellt die Schönheit vor
© getty
1/18
Fernando Alonso war mit der Sängerin Raquel del Rosario verheiratet und mit verschiedenen Models liiert. Nun hat der Spanier eine neue Frau an seiner Seite: Linda Morselli. SPOX stellt die Schönheit vor
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi.html
Auch Morselli ist ein Model, das sich auf den Laufstegen dieser Welt sichtlich wohl fühlt. Nicht nur die Front der Italienerin weiß zu überzeugen ...
© getty
2/18
Auch Morselli ist ein Model, das sich auf den Laufstegen dieser Welt sichtlich wohl fühlt. Nicht nur die Front der Italienerin weiß zu überzeugen ...
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=2.html
... auch ihr Heck - um im Formel-1-Jargon zu bleiben - kann sich definitiv sehen lassen
© getty
3/18
... auch ihr Heck - um im Formel-1-Jargon zu bleiben - kann sich definitiv sehen lassen
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=3.html
Da freut sich auch der Fernando! Wenn's schon sportlich nicht läuft, ist wenigstens privat alles in Butter
© instagram.com/lalindaa
4/18
Da freut sich auch der Fernando! Wenn's schon sportlich nicht läuft, ist wenigstens privat alles in Butter
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=4.html
Sneakers haben es der 28-Jährigen offenbar angetan. Ob sich in ihren Gemächern auch Rennfahrerschuhe befinden?
© instagram.com/lalindaa
5/18
Sneakers haben es der 28-Jährigen offenbar angetan. Ob sich in ihren Gemächern auch Rennfahrerschuhe befinden?
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=5.html
Aber weg vom Thema "Schuhe". Signora Morselli zeigt sich nämlich auch gerne mal in Unterwäsche
© instagram.com/lalindaa
6/18
Aber weg vom Thema "Schuhe". Signora Morselli zeigt sich nämlich auch gerne mal in Unterwäsche
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=6.html
Und das völlig zu Recht! Ihr Körper kann sich schließlich mehr als nur sehen lassen - wer wird hier nicht neidisch auf Alonso?
© instagram.com/lalindaa
7/18
Und das völlig zu Recht! Ihr Körper kann sich schließlich mehr als nur sehen lassen - wer wird hier nicht neidisch auf Alonso?
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=7.html
Ein Lächeln zum Dahinschmelzen
© instagram.com/lalindaa
8/18
Ein Lächeln zum Dahinschmelzen
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=8.html
Dem Motorsport ist Morselli (hier beim Monaco-GP zu Gast) übrigens schon länger treu - bzw. den Motorsportlern ...
© instagram.com/lalindaa
9/18
Dem Motorsport ist Morselli (hier beim Monaco-GP zu Gast) übrigens schon länger treu - bzw. den Motorsportlern ...
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=9.html
Von 2011 bis 2016 war das Mannequin nämlich mit dem mehrfachen Motorradweltmeister Valentino Rossi liiert
© getty
10/18
Von 2011 bis 2016 war das Mannequin nämlich mit dem mehrfachen Motorradweltmeister Valentino Rossi liiert
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=10.html
Damit ist eins klar: Auch wir wären gerne Rennfahrer!
© instagram.com/lalindaa
11/18
Damit ist eins klar: Auch wir wären gerne Rennfahrer!
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=11.html
Hier geht die 1,78 Meter große Schönheit offenbar auf Wanderschaft
© instagram.com/lalindaa
12/18
Hier geht die 1,78 Meter große Schönheit offenbar auf Wanderschaft
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=12.html
Modisches Oberteil, schöne Haare und ein atemberaubender Blick - das kann man so stehen lassen
© instagram.com/lalindaa
13/18
Modisches Oberteil, schöne Haare und ein atemberaubender Blick - das kann man so stehen lassen
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=13.html
Da freut sich auch Alonso! Lady Lollipop lenkt den zweifachen Formel-1-Weltmeister offenbar perfekt vom Honda-Frust ab
© instagram.com/lalindaa
14/18
Da freut sich auch Alonso! Lady Lollipop lenkt den zweifachen Formel-1-Weltmeister offenbar perfekt vom Honda-Frust ab
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=14.html
Frustbewältigung, die muss bei Linda Morselli ganz einfach sein
© instagram.com/lalindaa
15/18
Frustbewältigung, die muss bei Linda Morselli ganz einfach sein
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=15.html
... oder etwa nicht?
© instagram.com/lalindaa
16/18
... oder etwa nicht?
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=16.html
Kamera am Steuer - hoffen wir mal, dass Alonso bei seinem nächsten Rennen nicht auf dumme Gedanken kommt
© instagram.com/lalindaa
17/18
Kamera am Steuer - hoffen wir mal, dass Alonso bei seinem nächsten Rennen nicht auf dumme Gedanken kommt
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=17.html
Hat Morselli hier etwa einen Brautstrauß gefangen? Über Hochzeitspläne zwischen ihr und Alonso ist bisher zumindest nicht bekannt
© instagram.com/lalindaa
18/18
Hat Morselli hier etwa einen Brautstrauß gefangen? Über Hochzeitspläne zwischen ihr und Alonso ist bisher zumindest nicht bekannt
/de/sport/formel1/1704/diashows/fernando-alonso-freundin-model-valentino-rossi,seite=18.html
 

Valtteri Bottas (Mercedes): "Es war kompliziert für mich. Ich hatte nicht genug Werkzeuge für dieses Rennen und war entsprechend nicht schnell genug. Trotzdem war es das beste Wochenende bei Mercedes für mich."

Spielfilm:

Vor dem Start: Weil das Rückgewinnungssystem des Honda-Motors streikt, kann Vandoorne das Rennen nicht aufnehmen. Für den Rest der Fahrer gibt es dagegen gute Nachrichten: Niemand erhielt eine Startplatzstrafe.

Start: Bottas kommt gut weg und behält die Führung. Dahinter schiebt sich Vettel an Hamilton in Kurve eins vorbei. Der zweite Ferrari von Räikkönen verliert hingegen gleich zwei Plätze, Verstappen und Massa ziehen vorbei. Wehrlein erwischt einen schwachen Beginn und wird bis auf Rang 17 zurückgereicht.

Runde 3: Vettel jagt Bottas mit nur wenigen Zehnteln Rückstand. Der Heppenheimer will hier möglichst schnell vorbei am Mercedes. Auch Hamilton und die beiden Red Bull können mit dem Spitzenduo mithalten.

Runde 8: Dank Windschatten und DRS überholt Räikkönen den Williams von Massa am Ende der Start-Ziel-Geraden. Nun gilt es für den Finnen, das Führungsquintett einzuholen. Bottas hält hier die Konkurrenz etwas auf, doch zu einer Attacke kann noch niemand ansetzen.

Runde 11: Undercut von Vettel! Der Ferrari-Pilot holt sich als erster neue Supersofts und kommt in einer Lücke im Mittelfeld heraus. Knackt er damit die Mercedes? Die Silbernen bleiben ihrer Linie treu und bleiben weiterhin draußen.

Runde 13: Verstappens Bremsen versagen, der Red-Bull-Youngster rutscht ins Aus. Das war's! Sainz fährt währenddessen Stroll nach seinem Boxenbesuch ins Auto - Safety Car! Bottas, Hamilton und Ricciardo kommen zum Reifenwechsel, doch zu spät: Vettel übernimmt die Führung, vor Bottas, Ricciardo und Hamilton. Bei der Boxeneinfahrt blockierte Hamilton Ricciardo, um nicht zu lange hinter Bottas anzustehen.

Runde 17: Das Rennen ist wieder freigegeben. Vettel muss sich vorne hart gegen Bottas verteidigen, Hamilton schnupft Ricciardo derweil sofort. Auch Massa und Räikkönen ziehen am Australier vorbei.

Runde 20: Während Vettel an der Spitze davonzieht, liefern sich Alonso, Palmer, Kvyat und Ericsson einen Vierkampf im hinteren Mittelfeld. Hamilton erhält für sein Boxenmanöver gegen Ricciardo eine 5-Sekunden-Strafe.

Runde 24: Überraschend auf Platz vier fährt im Moment Massa. Der Williams profitierte von einem langsam Räikkönen-Stopp und der schwachen Restart-Runde von Ricciardo. Nun zieht der Ferrari aber wieder mühelos vorbei.

Runde 27: Hamilton geht mühelos an Bottas vorbei - das sieht nach einem abgesprochenen Positionstausch bei Mercedes aus. Der Engländer soll nun Vettel jagen.

Runde 31: Bottas kommt zum zweiten Stopp rein. Diesmal holt sich der Rosberg-Nachfolger gelbe Reifen, mit denen er bis zum Ende durchfahren kann. Hamilton kommt derweil Stück für Stück an Vettel ran.

Runde 33: Nun holt Ferrari Vettel zum Reifenwechsel rein. Der Deutsche fällt vorerst hinter Hamilton und Räikkönen auf Platz drei zurück. Ob der Mercedes bei seiner Einstopp-Strategie bleibt?

Runde 37: Nachdem Vettel problemlos an Räikkönen vorbeigeht, schnappt sich Bottas den Red Bull von Ricciardo.

Runde 41: Hamilton kommt zum Stopp. Bevor die Mechaniker ans Auto dürfen, muss er wegen seiner Strafe fünf Sekunden warten. Entsprechend fällt er nach dem Reifenwechsel auf Soft hinter Bottas auf Platz drei zurück.

Runde 45: Innerhalb weniger Runden hat Hamilton den Abstand zu seinem Teamkollegen um die Hälfte auf rund vier Sekunden verkürzt. Hier bahnt sich noch eine Attacke an.

Runde 48: Hamilton fliegt und wird von Bottas vorbei gelassen. Mehr als eine Sekunde ist er momentan schneller als der in Führung liegende Vettel. Ist hier sogar noch der Sieg drin? Renningenieur Peter Bonington pusht seinen Fahrer.

Runde 51: Ein Blick auf die anderen deutschen Fahrer: Hülkenberg rangiert auf dem neunten Platz, Wehrlein überzeugt mit einer Einstopp-Strategie auf dem elften Platz.

Die Gehälter der Saison 2017: Hamilton und Alonso im Gleichschritt
In der Formel 1 wird nicht gekleckert, sondern geklotzt! Die Gehälter der Piloten machen da keine Ausnahme - und sind gleichzeitig eigentlich ein Tabu-Thema. Wichtig: Die Gehälter sind ohne Prämien und beziehen sich auf Infos von Motorsport-Total.com
© getty
1/21
In der Formel 1 wird nicht gekleckert, sondern geklotzt! Die Gehälter der Piloten machen da keine Ausnahme - und sind gleichzeitig eigentlich ein Tabu-Thema. Wichtig: Die Gehälter sind ohne Prämien und beziehen sich auf Infos von Motorsport-Total.com
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull.html
Pascal Wehrlein (Sauber): Jahresgehalt 470.000 Euro
© getty
2/21
Pascal Wehrlein (Sauber): Jahresgehalt 470.000 Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=2.html
Lance Stroll (Williams): Jahresgehalt 940.000 Euro
© getty
3/21
Lance Stroll (Williams): Jahresgehalt 940.000 Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=3.html
Marcus Ericsson (Sauber): Jahresgehalt 940.000 Euro
© getty
4/21
Marcus Ericsson (Sauber): Jahresgehalt 940.000 Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=4.html
Jolyon Palmer (Renault): Jahresgehalt 940.000 Euro
© getty
5/21
Jolyon Palmer (Renault): Jahresgehalt 940.000 Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=5.html
Daniil Kvyat (Toro Rosso): Jahresgehalt 940.000 Euro
© getty
6/21
Daniil Kvyat (Toro Rosso): Jahresgehalt 940.000 Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=6.html
Kevin Magnussen (Haas): Jahresgehalt 1,4 Millionen Euro
© getty
7/21
Kevin Magnussen (Haas): Jahresgehalt 1,4 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=7.html
Carlos Sainz (Toro Rosso): Jahresgehalt 1,4 Millionen Euro
© getty
8/21
Carlos Sainz (Toro Rosso): Jahresgehalt 1,4 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=8.html
Esteban Ocon (Force India): Jahresgehalt 1,9 Millionen Euro
© getty
9/21
Esteban Ocon (Force India): Jahresgehalt 1,9 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=9.html
Stoffel Vandoorne (McLaren): Jahresgehalt 2,8 Millionen Euro
© getty
10/21
Stoffel Vandoorne (McLaren): Jahresgehalt 2,8 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=10.html
Felipe Massa (Williams): Jahresgehalt 4,7 Millionen Euro
© getty
11/21
Felipe Massa (Williams): Jahresgehalt 4,7 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=11.html
Sergio Perez (Force India): Jahresgehalt 4,7 Millionen Euro
© getty
12/21
Sergio Perez (Force India): Jahresgehalt 4,7 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=12.html
Valtteri Bottas (Mercedes): Jahresgehalt 5,6 Millionen Euro
© getty
13/21
Valtteri Bottas (Mercedes): Jahresgehalt 5,6 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=13.html
Kimi Räikkönen (Ferrari): Jahresgehalt 5,6 Millionen Euro
© getty
14/21
Kimi Räikkönen (Ferrari): Jahresgehalt 5,6 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=14.html
Romain Grosjean (Haas): Jahresgehalt 6,6 Millionen Euro
© getty
15/21
Romain Grosjean (Haas): Jahresgehalt 6,6 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=15.html
Max Verstappen (Red Bull): Jahresgehalt 6,6 Millionen Euro
© getty
16/21
Max Verstappen (Red Bull): Jahresgehalt 6,6 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=16.html
Nico Hülkenberg (Renault): Jahresgehalt 9,4 Millionen Euro
© getty
17/21
Nico Hülkenberg (Renault): Jahresgehalt 9,4 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=17.html
Daniel Ricciardo (Red Bull): Jahresgehalt 11,3 Millionen Euro
© getty
18/21
Daniel Ricciardo (Red Bull): Jahresgehalt 11,3 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=18.html
Sebastian Vettel (Ferrari): Jahresgehalt 14,1 Millionen Euro
© getty
19/21
Sebastian Vettel (Ferrari): Jahresgehalt 14,1 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=19.html
Fernando Alonso (McLaren): Jahresgehalt 18,7 Millionen Euro
© getty
20/21
Fernando Alonso (McLaren): Jahresgehalt 18,7 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=20.html
Lewis Hamilton (Mercedes): Jahresgehalt 18,7 Millionen Euro
© getty
21/21
Lewis Hamilton (Mercedes): Jahresgehalt 18,7 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1702/formel1/gehaelter-piloten/f1-gehalt-fahrer-hamilton-mercedes-vettel-ferrari-red-bull,seite=21.html
 

Runde 55: Hamilton hat die Jagd aufgegeben und nimmt nun Tempo raus.

Ziel: Nach 57 Runden gewinnt Vettel das Rennen vor Hamilton und Bottas.

Mann des Rennens: Felipe Massa. Mit einem coolen Auftritt überzeugte der Brasilianer in der Wüste. Während Räikkönen und Ricciardo sich immer wieder in Problemen befanden, pilotierte Massa seinen Williams zeitweise auf dem vierten Platz. Mehr als Rang sechs war am Ende nicht drin.

Flop des Rennens: Kimi Räikkönen. Während Vettel dem Sieg entgegenfuhr, lahmte der Iceman zwischen Platz vier und sechs herum. Zwar beklagte er immer wieder Probleme mit seinem Ferrari, trotzdem enttäuschte Räikkönens Leistung erneut.

Das fiel auf:

  • Bottas meldete im ersten Stint wenig Grip. Der Grund: Der Reifendruck war beim Mercedes zu hoch. Entsprechend konnte der Finne kein hohes Tempo gehen und hielt die Konkurrenz um Vettel und Hamilton auf.
  • Vettel und Bottas wechselten beim ersten Stopp auf Supersoft, Ricciardo und Hamilton hingegen auf Soft. Nur der Australier hatte echte Probleme, seine Gummis sofort zum Laufen zu bekommen - und verlor entsprechend viele Positionen beim Restart.
  • Vettel war bei freier Fahrt deutlich schneller als die beiden Mercedes. Während Bottas anschließend die Strategie des Ferrari-Piloten kopierte, legte Hamilton einen langen zweiten Stint ein. Damit fiel der dreifache Weltmeister zwar zunächst hinter seinen Teamkollegen zurück, kämpfte sich den zweiten Platz aber gegen Ende des Rennens wieder zurück.
  • Mit dem letzten Reifensatz (Soft) flog Hamilton nahezu. Runde um Runde verkürzte er den Rückstand zu Vettel um mehr als eine Sekunde - für einen Sieg reichte es trotzdem nicht mehr. Unter anderem wurde ihm wohl die 5-Sekunden-Strafe zum Verhängnis.

Die Formel 1 im Überblick

Dominik Geißler
Das könnte Sie auch interessieren
Die Schweizer von Sauber sind ab 2018 mit japanischen Motoren unterwegs

Sauber ab 2018 mit Honda-Antrieb

Sebastian Vettel holte die 47. Pole seiner Karriere

Quali in Sotschi: Doppel-Pole Ferrari! Vettel auf Startplatz eins

Sebastian Vettel ist vor dem Russland-GP der WM-Führende

User-Talk: Qualifying in Sotschi


Diskutieren Drucken Startseite

Dominik Geißler(Redaktion)

Dominik Geißler, Jahrgang 1992, ist seit 2015 bei SPOX. Aufgewachsen in München, blieb der gebürtige Düsseldorfer der bayerischen Landeshauptstadt auch während seines Studiums treu. In der Redaktion kümmert er sich hauptverantwortlich um die Formel 1 und Motorsport, ist aber auch im Tennis und Fußball zuhause.

Trend

Mercedes betreibt Stallorder: Ist Bottas jetzt die klare Nummer 2?

Ja
Nein
Wird sich noch zeigen

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.