Formel 1

Formel 1 - Monaco-GP: 1. und 2. Freies Training heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Der Monaco-GP gilt als der prestigeträchtigste im Formel-1-Kalender.
© getty

Der Große Preis von Monaco steht vor der Tür und damit heute auch die ersten beiden Freien Trainings. Hier erfahrt ihr alles zur Übertragung der Donnerstagseinheiten im TV und Livestream.

Ihr könnt nicht genug Motorsport bekommen? Dann schnappt euch den DAZN-Probemonat und schaut das Indy 500 im Livestream!

Formel 1 heute: Zeitplan beim Monaco-GP

Anders als sonst üblich finden das 1. und 2. Freie Training in Monaco nicht freitags, sondern bereits am Donnerstag statt. Das hat historische wie auch praktische Gründe und stellt im Formel-1-Kalender die absolute Ausnahme dar. Genaueres zu der ungewöhnlichen Terminierung findet ihr hier.

Der Zeitplan an diesem Wochenende sieht daher wie folgt aus:

DatumUhrzeitSession
Donnerstag, 23. Mai11.00 Uhr1. Freies Training
Donnerstag, 23. Mai15.00 Uhr2. Freies Training
Samstag, 25. Mai12.00 Uhr3. Freies Training
Samstag, 25. Mai15.00 UhrQualifying
Sonntag, 26. Mai15.10 UhrRennen

Formel 1 - Monaco: Freie Trainings heute live im TV und Livestream

Dass die ersten beiden Einheiten bereits am Donnerstag stattfinden, ändert nichts an den Übertragungsrechten. Im Free-TV läuft heute das 2. Freie Training live auf n-tv. Im Livestream wird es auf n-tv.de und tvnow.de übertragen.

Daneben überträgt Sky alle Sessions live und in voller Länge im Pay-TV. Sky-Kunden haben zudem die Möglichkeit, das Programm über Sky Go im Livestream zu verfolgen.

Wer eine weitere Alternative sucht, kann auf F1 TV zurückgreifen. Das offizelle Streamingangebot der Formel 1 zeigt das gesamte Wochenende im Livestream. Außerdem gibt es hier auch Live-Übertragung von den Formel-2-Rennen zu sehen.

Monaco-GP: 2. Freies Training im Liveticker

Zu guter Letzt gibt es auf SPOX an jedem Rennwochenende die Möglichkeit, alle Sessions im Liveticker zu verfolgen. Somit steht euch auch ein Angebot für das 2. Freie Training im Fürstentum zur Verfügung.

Monaco-GP: Wer sind 2019 die Favoriten?

Fünf Rennen, fünf Doppelsiege - wer in dieser Saison die Hosen an hat, ist klar: Mercedes. Die Silberpfeile dominieren die Formel 1 mal wieder nach Belieben und machen den WM-Kampf wohl unter sich aus.

Entsprechend gehen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas auch an der Cote d'Azur als Favoriten an den Start, wobei die Trainings das Kräfteverhältnis nochmal deutlicher widerspiegeln. Im ersten Run war Hamilton mit einer Rundenzeit von 1:12,106 Minuten der schnellste Mann, Max Verstappen folgte mit nur 0,059 Sekunden Rückstand.

Red Bull präsentiert sich traditionell gut in Monaco. Vor allem Verstappen wird daher aufs Podest hoffen und versuchen, die Ferraris von Sebastian Vettel und Lokalmatador Charles Leclerc hinter sich zu lassen. Vettel hatte am Donnerstag über sieben Zehntelsekunden Rückstand auf Hamilton und war damit langsamer als Leclerc.

Erstes Formel-1-Wochenende nach Niki Laudas Tod

Der Monaco-GP ist der prestigeträchtigste im gesamten Formel-1-Kalender und hat damit immer eine besondere Bedeutung. In diesem Jahr kommt ihm aber eine weitere Aufmerksamkeit zu, schließlich findet hier das erste Rennen seit dem Tod von Niki Lauda statt.

Der Österreicher war am Montag im Kreise seiner Familie im Alter von 70 Jahren gestorben. Als dreifacher Weltmeister und langjähriger TV-Experte war er eine der Legenden des Sports. Einen Nachruf findet ihr hier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung