Formel 1

Formel 1 - Monaco: Warum findet das Training am Donnerstag und nicht Freitag statt?

Von SPOX
Der Monaco-GP ist für viele das Highlight im Formel-1-Kalender.

Normalerweise werden die ersten beiden Freien Trainings immer am Freitag eines Formel-1-Wochenendes ausgetragen. Nicht so in Monaco, hier fahren Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Co. bereits am Donnerstag. Warum? Das erklärt SPOX in diesem Artikel.

Im Rahmen des Großen Preises von Monaco findet in diesem Jahr das sechste Rennen der Saison statt. Nach dem Spanien-GP ist es das zweite Rennen auf der Europareise, ehe es Anfang Juni nach Kanada geht.

Formel 1: Warum findet in Monaco das Training am Donnerstag statt?

Der Ablauf eines Formel-1-Wochendes ist im Prinzip immer gleich: Freitags finden das 1. und 2. Freie Training statt, samstags das 3. Freie Training sowie das Qualifying und am Sonntag das Rennen.

In Monaco weichen die Veranstalter allerdings von dieser Terminierung ab. Statt den beiden Einheiten am Freitag werden diese bereits donnerstags ausgetragen. Das hat sowohl historische als auch praktische Gründe.

Traditionell fand der Monaco-GP immer am Wochenende nach Christi Himmelfahrt statt. Weil feiertags der Stadtverkehr weniger als an einem Werktag gestört wird und mehr Fans die Zeit finden, die Königsklasse live zu verfolgen, entschied man sich für die Verlegung der Trainings auf den Donnerstag.

Mittlerweile ist der Monaco-Termin nicht mehr zwangsläufig mit Christi Himmelfahrt verbunden. Trotzdem bietet es sich an, die Straßen zumindest vorübergehend für den Normalverkehr zu öffnen. Viele Zuschauer reisen freitags für den Grand Prix an, der Andrang ist dann also besonders groß.

Außerdem sind das Fürstentum mit seinen gut 200 Hektar Fläche und damit auch das Fahrerlager besonders eng, sodass nicht alle Rahmenserien genug Platz haben, um alle Autos, Ersatzteile und sonstiges Equipment dort unterzubringen. Entsprechend braucht es für den jeweiligen Transport mehr Zeit - ein trainingsfreier Tag tut da besonders gut.

Formel 1: Zeitplan beim Monaco-GP

DatumUhrzeitSession
Donnerstag, 23. Mai11.00 Uhr1. Freies Training
Donnerstag, 23. Mai15.00 Uhr2. Freies Training
Samstag, 25. Mai12.00 Uhr3. Freies Training
Samstag, 25. Mai15.00 UhrQualifying
Sonntag, 26. Mai15.10 UhrRennen

Monaco-GP: 1. und 2. Freies Training im Liveticker

Wie an jedem Rennwochenende begleitet SPOX auch das Geschehen im Leitplankendschungel von Monaco. Mit dem Liveticker geht es am Donnerstag um kurz vor 11 Uhr los. Am Nachmittag folgt dann die zweite Übungseinheit.

Trainings sind in Monaco besonders heikel

Weil man aufgrund der engen Strecke, die kaum Geraden und dafür umso mehr Kurven aufweist, nur schwer überholen kann, ist ein gutes Qualifying-Ergebnis in Monaco noch wichtiger als üblich. Folglich ist das Einschießen auf die Quali in den Freien Trainings besonders bedeutend.

Doch Vorsicht: Mit den nahestehenden Leitplanken ist ein Crash schnell passiert und das kann Folgen für das restliche Wochenende haben. Max Verstappen, der 2018 im 3. Freien Training abflog und so das Qualifying und ein gutes Rennergebnis verpasste, kann da ein Lied von singen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung