Formel 1

Formel 1 - Sebastian Vettel gibt Fehler beim US-GP zu: "Natürlich bin ich sauer auf mich"

Von SPOX
Sebastian Vettel drehte sich im Zweikampf mit Daniel Ricciardo.
© getty

Sebastian Vettel hat sich nach dem Großen Preis der USA sichtlich enttäuscht gezeigt und Fehler eingeräumt. Der Ferrari-Pilot hatte sich zu Beginn des Rennens gedreht.

"Es ist das dritte Mal, dass ich auf gleicher Höhe war und dann der bin, der sich dreht", sagte er gegenüber RTL: "Das ist bitter. Ich weiß auch nicht ..."

Vettel berührte in der ersten Runde Red Bulls Daniel Ricciardo und verlor anschließend die Kontrolle über seinen Boliden. "Ich war Seite an Seite, hatte innen aber nicht wirklich viel Grip. Wir haben uns berührt", erklärte er den Zwischenfall und gab zu: "Es ist natürlich doof, dass ich mich drehe. Und natürlich bin ich sauer auf mich. Das muss nicht sein."

WM-Entscheidung in der Formel 1 vertagt

Nach der 180-Grad-Drehung ging es vom 15. Platz weiter, am Ende überquerte er als Vierter die Ziellinie. Teamkollege Kimi Räikkönen gewann und zeigte damit, welches Ergebnis möglich gewesen wäre.

"Wir hätten heute mehr Kapital aus den Schwächen von Mercedes schlagen und gewinnen können", so Vettel, bei dem "im Moment die Enttäuschung überwiegt".

Das Positive für Vettel an diesem Wochenende: Weil Lewis Hamilton nur Dritter wurde, vertagte sich die WM-Entscheidung mindestens bis zum Großen Preis von Mexiko.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung