Formel 1 - Deutschland-GP: Lewis Hamilton will wohl nicht von Nico Rosberg interviewt werden

Von SPOX
Samstag, 21.07.2018 | 09:40 Uhr
Lewis Hamilton will offenbar nicht von Nico Rosberg interviewt werden.
© getty

Nico Rosberg darf am Sonntag in Hockenheim nicht wie ursprünglich geplant die Sieger-Interviews der ersten Drei beim Deutschland-GP machen. Grund dafür soll Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton sein.

Wie die Bild berichtet, machte der Brite dem Formel-1-Management klar, dass er nicht von seinem ehemaligen Teamkollegen befragt werden wolle. Deswegen erhielt Rosberg eine Absage.

Eigentlich war der Deutsche vor dieser Saison für zwei Rennen als Interviewer vorgesehen. "Es war für Monaco und Hockenheim so angedacht. Ich hatte mir beide Male auch schon die Freigabe von RTL besorgt. Doch dann kam ein paar Tage vorher die Nachricht, dass doch kein Bedarf ist", sagte Rosberg gegenüber der Bild.

Das Verhältnis zwischen Hamilton und Rosberg gilt seit den gemeinsamen Mercedes-Jahren als angespannt, zwischenzeitlich war sogar vom "Krieg der Sterne" die Rede.

Der Engländer wurde in dieser Zeit 2014 und 2015 Weltmeister, Rosberg sicherte sich 2016 den Titel und beendete im Anschluss seine aktive Karriere.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung