Formel 1 - Circuit Paul Ricard: Strecke beim Frankreich-GP in Le Castellet

Von SPOX
Donnerstag, 21.06.2018 | 21:16 Uhr
Sebastian Vettel fuhr bereits auf dem Circuit Paul Ricard.
© getty

Der Große Preis von Frankreich feiert nach zehn Jahren Abstinenz sein Comeback. Gefahren wird aber nicht auf dem altehrwürdigen in Magny-Cours, sondern auf dem Circuit Paul Ricard nahe des Ortes Le Castellet. SPOX gibt euch alle wichtigen Informationen zu der Strecke.

Sieben Rennen sind in der Formel-1-Saison 2018 bereits absolviert. Beim Großen Preis von Kanada holte sich Sebastian Vettel die WM-Führung von Lewis Hamilton zurück. Nun steht der achte Lauf an und dieser ist nach dem Trip nach Kanada wieder in Europa.

Circuit Paul Ricard: Streckendaten, Kurven, Rundenlänge

  • Name: Circuit Paul Ricard
  • Ort: Le Castellet, Frankreich
  • Länge: 5,842 Kilometer
  • Runden: tba
  • Renndistanz: tba
  • Kurven: 9 Rechtskurven, 6 Linkskurven

Circuit Paul Ricard: Streckenverlauf, Layout, Besonderheiten

Viele Fans freuten sich auf die lange Mistral-Gerade, die an die Start-Ziel-Gerade in Baku erinnert. Allerdings haben die Betreiber eine zusätzliche Schikane eingebaut, um eine weitere Überholmöglichkeit zu schaffen. Hier wird von knapp 345 km/h auf 145 km/h heruntergebremst.

Nach der Schikane und dem weiteren Geradenstück gibt es einen Rechtsknick, der mit Vollgas und wohl einer Geschwindigkeit von 340 km/h durchfahren wird. Anschließend folgt der kurvenreichste Teil der Strecke.

Der Umbau des Circuit Paul Ricard

Seit dem letzten Formel-1-Rennen auf dem Circuit Paul Ricard hat sich die Strecke ein wenig verändert. Um die Jahrtausendwende arbeiteten zeitweise bis zu 1200 Menschen an einem Umbau. Dabei ergänzten die Streckenbauer vor allem neue Schikanen und Verbindungsstücke, sodass mehr Streckenvarianten möglich sind. Zudem wurde die Streckensicherheit durch abbremsende Auslaufzonen verbessert.

Formel 1: DRS-Zonen auf dem Circuit Paul Ricard

Während es zuletzt beim Kanada-GP drei DRS-Zonen gab, haben sich die Verantwortlichen für das Wochenende in Frankreich auf die üblichen zwei Zonen geeinigt. Die erste DRS-Zone führt dabei über die Gegengerade zwischen Kurve sieben und acht. Messpunkt hierfür ist nach Kurve sechs.

Die zweite DRS-Zone verläuft auf der Start-Ziel-Geraden (zwischen Kurve 15 und 1) und hat ihren Messpunkt in Kurve 14.

Welche Reifen werden beim Frankreich-GP auf dem Circuit Paul Ricard genutzt?

Anders als in Monaco und Montreal ist diesmal nicht der Hypersoft im Einsatz. Stattdessen gibt es den Soft plus Super- und Ultrasoft.

FahrerSoftSupersoftUltrasoft
Lewis Hamilton139
Valtteri Bottas229
Sebastian Vettel139
Kimi Räikkönen229
Daniel Ricciardo337
Max Verstappen337
Sergio Perez328
Esteban Ocon328
Lance Stroll1210
Sergey Sirotkin2110
Carlos Sainz Junior139
Nico Hülkenberg229
Pierre Gasly148
Brendon Hartley238
Romain Grosjean238
Kevin Magnussen148
Fernando Alonso328
Stoffel Vandoorne229
Marcus Ericsson229
Charles Leclerc139

Warum fährt die Formel 1 nicht mehr in Magny-Cours?

18 Mal war die Königsklasse des Motorsports in Magny-Cours zu Gast, ganze acht Mal gewann hier Michael Schumacher. Nachdem die Streckenbetreiber die finanziellen Forderungen von Bernie Ecclestone nicht mehr erfüllen konnten, war nach 2008 das Aus besiegelt.

Sieger auf dem Circuit Paul Ricard

Die Formel 1 fuhr allerdings nicht immer in Magny-Cours, wenn es nach Frankreich ging. Bereits zwischen 1971 und 1990 war sie in Le Castellet zu Gast. Rekordsieger ist Alain Prost, der hier vier Mal gewann.

JahrFahrerTeam
1971 Jackie StewartTyrrell
1973 Ronnie PetersonLotus
1975 Niki LaudaFerrari
1976 James HuntMcLaren
1978 Mario AndrettiLotus
1980 Alan JonesWilliams
1982 Rene ArnouxRenault
1983 Alain ProstRenault
1985Nelson PiquetBrabham
1986Nigel MansellWilliams
1987Nigel MansellWilliams
1988Alain ProstMcLaren
1989Alain ProstMcLaren
1990Alain ProstFerrari
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung