Tankstopps, breitere Reifen, stärkere Motoren

Formel 1 plant Regel-Revolution

SID
Freitag, 15.05.2015 | 15:05 Uhr
In der Zukunft könnten die F1-Motoren noch stärker und lauter als die jetzigen sein
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
19. August
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
MLB
Blue Jays @ Cubs
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
MLB
Dodgers @ Tigers
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
J1 League
Kobe -
Yokohama
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. August
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
IndyCar Series
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Tankstopps, breitere Reifen, stärkere Motoren: Die so genannte Strategiegruppe der Formel 1 hat zahlreiche Vorschläge für spannendere Rennen in der Königsklasse erarbeitet. So sollen Ferrari-Star Sebastian Vettel und Co. ab der Saison 2017 wieder zum Tanken an die Box fahren - das gab es zuletzt in der Saison 2009.

Das gab der Automobil-Weltverband FIA am Freitag bekannt. Zudem wünschen sich die Top-Teams stärkere und lautere Motoren sowie ein "aggressiveres Aussehen" der Rennwagen. Neue Aerodynamik-Regeln, ein geringeres Mindestgewicht und höhere Drehzahlen sollen dies ermöglichen und zugleich die Autos um fünf bis sechs Sekunden pro Runde schneller machen.

Trotz des Comebacks der Tankstopps soll den Teams unterdessen weiterhin eine Maximalmenge an Benzin pro Rennen vorgegeben werden. Der Vorteil: Da die Autos nachtanken, muss nicht mehr die gesamte Menge vor dem Start ins Auto gefüllt werden. Durch das geringere Gewicht sinken die Rundenzeiten im Rennen deutlich.

Die von den Fans teilweise harsch kritisierten V6-Hybrid-Antriebseinheiten bleiben unterdessen erhalten. Die Strategiegruppe, die beim Meeting am Londoner Flughafen Biggin Hill von Vertretern der Motorenhersteller verstärkt wurde, will so Kosten sparen, die eine komplette Neuerung verursacht hätte. Außerdem sollen durch die Stabilität neue Hersteller angezogen werden.

Erste Änderung schon 2016

Bereits im Jahr 2016 soll allerdings eine andere Änderung in Kraft treten: Die Team können dann verschiedenste Reifensätze bei den Rennen einsetzen. Sie wählen aus den vier Mischungen von Pirelli je zwei für einen Grand Prix aus. Bisher hatte der Reifenhersteller dies selbst getan.

Die Strategiegruppe wehrte zudem den Vorschlag von Red Bull (Renault) und McLaren (Honda) ab, in dieser Saison einen fünften Motor einsetzen zu dürfen. Damit droht den Teams schon bald eine Strafe, weil ihre Antriebseinheiten so unzuverlässig sind.

Die Entscheidung um die Einführung einer Budgetobergrenze wurde erneut vertagt. Allerdings könnten die elektronischen Starthilfen für die Piloten beschnitten werden, auch über eine "globale" Debatte über das Format der Formel 1 wurde nachgedacht.

Top-Teams erarbeiten Kundenauto-Konzept

Viel wichtiger aber: Die altbekannte Idee der Kundenautos soll jetzt ernsthaft geprüft werden. Das berichten mehrere Fachmedian. Ein Konzept der Spitzenteams soll erklären, wie die Idee tatsächlich funktionieren könnten.

Der prinzipielle Gedanke dahinter ist, dass die finanziell schwächeren Teams ein drittes Auto der Werksteams erwerben können, wenn sie selbst an die finanziellen Grenzen geraten. McLaren-Boss Ron Dennis soll den Vorschlag erneut vorangetrieben und die übrigen Teams zur Zustimmung bewogen haben.

Die Strategiegruppe setzt sich aus Chefpromoter Bernie Ecclestone (6 Stimmen), FIA-Präsident Jean Todt (6 Stimmen) sowie jeweils einem Vertreter der Teams von Ferrari, McLaren, Mercedes, Red Bull, Williams und Force India (insgesamt 6 Stimmen) zusammen.

Das Gremium ist nicht entscheidungsbefugt, leitet seine Vorschläge aber an die Formel-1-Kommission weiter. Stimmt sie mit einer Mehrheit von 70 Prozent zu, entscheidet in letzter Instanz der FIA-Motorsport-Weltrat. Eine Ablehnung der Vorschläge ist aber unwahrscheinlich, da FIA-Präsident Jean Todt an der Sitzung der Strategiegruppe teilgenommen hat.

Die Fahrerwertung auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung