Das neue Show-Team der Formel 1

Ecclestone verbündet sich mit Vettel

SID
Sonntag, 08.03.2015 | 10:39 Uhr
Bernie Ecclestone und Sebatian Vettel wollen der Formel 1 zu altem Ruhm verhelfen
© getty
Advertisement
DAZN ONLY Golf Channel
DiLive
The Golf Fix Weekly -
25. Juli
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
World Matchplay
Di20:00
World Matchplay: Tag 4
MLB
Di20:20
Cubs -
White Sox
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
MLB
Mi01:05
Phillies -
Astros
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
MLB
Mi04:10
Mariners -
Red Sox
MLB
Mi04:10
Dodgers -
Twins
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
WTA Nanchang: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Mi12:00
Golf Central Daily -
26. Juli
MLB
Mi19:05
Yankees -
Reds
World Matchplay
Mi20:00
World Matchplay: Tag 5
MLB
Mi21:40
Mariners -
Red Sox
MLB
Do01:05
Phillies -
Astros
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
MLB
Do02:10
White Sox -
Cubs
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
WTA Nanchang: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
National Rugby League
Do11:50
Panthers -
Bulldogs
DAZN ONLY Golf Channel
Do12:00
Golf Central Daily -
27. Juli
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
DAZN ONLY Golf Channel
Do14:00
World Long Drive Tour -
2017 Mile High Showdown
MLB
Do18:05
Nationals -
Brewers
World Matchplay
Do20:00
World Matchplay: Viertelfinals
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
MLB
Fr01:10
Marlins -
Reds
MLB
Fr01:15
Cardinals -
Diamondbacks
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
MLB
Fr03:10
Padres -
Mets
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinale
National Rugby League
Fr11:50
Eels -
Broncos
DAZN ONLY Golf Channel
Fr12:00
Golf Central Daily -
28. Juli
World Matchplay
Fr20:00
World Matchplay: Viertelfinals
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
MLB
Sa01:10
Marlins -
Reds
MLB
Sa01:10
Tigers -
Astros
MLB
Sa04:10
Dodgers -
Giants
National Rugby League
Sa07:00
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
DAZN ONLY Golf Channel
Sa12:00
Golf Central Daily -
29. Juni
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinale
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
World Matchplay
Sa20:00
World Matchplay: Halbfinals
MLB
Sa22:10
Mariners -
Mets
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
MLB
So00:10
Tigers -
Astros
IndyCar Series
So01:00
Honda Indy 200: Rennen
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
National Rugby League
So06:00
Storm -
Sea Eagles
Jiangxi Open Women Single
So10:00
WTA Nanchang: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
So12:00
Golf Central Daily -
30. Juli
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
MLB
So19:05
Yankees -
Rays
MLB
So19:10
Tigers -
Astros
MLB
So20:10
Brewers -
Cubs
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
MLB
So21:05
Rangers -
Orioles
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
DAZN ONLY Golf Channel
Mo12:00
Golf Central Daily -
31. Juli
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo13:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
MLB
Di01:10
Marlins -
Nationals
MLB
Di01:10
Red Sox -
Indians
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
WTA Stanford: Tag 2
MLB
Mi01:05
Tigers -
Yankees
MLB
Mi01:10
Nationals -
Marlins
MLB
Mi01:35
Dodgers at Braves
MLB
Mi02:05
Cubs -
Diamondbacks
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi13:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
MLB
Mi19:05
Yankees -
Tigers
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
WTA Stanford: Tag 3
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
MLB
Do01:10
Marlins -
Nationals
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Do12:30
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
WTA Stanford: Tag 4
MLB
Do20:20
Diamondbacks at Cubs
MLB
Fr01:10
Yankees at Indians
MLB
Fr01:35
Dodgers at Braves
NFL
Fr02:00
Cowboys at Cardinals
MLB
Fr02:15
Mariners at Royals
National Rugby League
Fr10:00
Dragons -
Rabbitohs
DAZN ONLY Golf Channel
Fr12:00
Golf Central Daily -
4. August
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Fr13:00
Generali Open -
Halbfinals
Citi Open Women Single
Fr20:00
Washington Citi Open: Viertelfinale
MLB
Fr20:20
Cubs at Nationals
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
Bank of the West Classic Women Single
Fr21:00
WTA Stanford: Viertelfinale
MLB
Sa01:10
Yankees -
Indians
MLB
Sa01:10
Mets -
Dodgers
MLB
Sa02:10
Rangers at Twins
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Sa14:00
Generali Open -
Finale
ADAC TCR Germany Touring Car Championship
Sa15:00
ADAC TCR: Nürburgring (Rennen 1)
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
ADAC Formel 4
Sa17:30
Formel 4: Nürburgring (Rennen 1)
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
MLB
Sa20:20
Nationals at Cubs
MLB
Sa22:05
Dodgers at Mets
Citi Open Women Single
Sa22:30
Washington Citi Open: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
Sa23:00
WTA Stanford: Halbfinale
MLB
So01:10
Marlins at Braves
MLB
So01:10
Yankees at Indians
MLB
So01:10
Rangers at Twins
ADAC Formel 4
So10:00
Formel 4: Nürburgring (Rennen 2)
DAZN ONLY Golf Channel
So12:00
Golf Central Daily -
6. August
ADAC GT Masters
So13:15
ADAC TCR: Nürburgring (Rennen 2)
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
ADAC TCR Germany Touring Car Championship
So15:00
ADAC TCR: Nürburgring (Rennen 3)
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
ADAC Formel 4
So16:30
Formel 4: Nürburgring (Rennen 3)
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
MLB
So19:10
Yankees at Indians
MLB
So20:10
Rangers at Twins
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal
Citi Open Women Single
So23:00
Washington Citi Open: Finale
Bank of the West Classic Women Single
So23:00
WTA Stanford: Finale
MLB
Mo02:00
Dodgers at Mets
DAZN ONLY Golf Channel
Mo12:00
Golf Central Daily -
7. August
MLB
Di01:05
Tigers at Pirates

Die Formel 1 steckt in der Krise. Chefpromoter Bernie Ecclestone will wieder Monstermotoren in den Autos und mehr Spektakel auf der Strecke sehen. Damit spricht er dem neuen Ferrari-Star Sebastian Vettel aus der Seele. Auch Nico Rosberg trifft Bernie Ecclestone.

Mehr Power, mehr Sound, mehr Show: Im Kampf um die Zukunft der Formel 1 schlägt Bernie Ecclestone Alarm. Der Chefpromoter will wieder Monstermotoren in den Autos und mehr Spektakel auf der Strecke sehen. Damit spricht er dem neuen Ferrari-Star Sebastian Vettel aus der Seele. "Wir brauchen stärkere Motoren mit mehr als 1000 PS und einem guten Sound", sagte Ecclestone in einem Interview mit der Welt am Sonntag vor dem Saisonauftakt in Australien (15. März, 6.00 Uhr) und forderte eine schrillere, lautere und schnellere Formel 1.

Angesichts der rapide sinkenden TV- und Zuschauerzahlen an den Rennstrecken müssen endlich tiefgreifende Reformen her, sagte Ecclestone: "Wir müssen dem Publikum das geben, was es sehen will. Fahrer, die gegeneinander Rennen fahren. Rad an Rad."

Mit seinen Forderungen rennt Ecclestone besonders bei Vettel offene Türen ein. Der Heppenheimer mosert seit einem Jahr über die Einführung der Turbo-Hybrid-Motoren, die seit 2014 die Formel-1-Boliden antreiben. Vettel wählte Begriffe wie Staubsauger oder Rasierapparat, um die Aggregate zu beschreiben.

Reformbemühungen scheitern an den Teams

"Kein Mensch interessiert sich für die komplizierten technischen Details der Autos, wenn sie schnell sind, gut aussehen und unsere Fahrer eine gute Show mit ihnen liefern", sagte Ecclestone nun: "Wir brauchen Autos mit breiten Reifen, Autos, die schön und aggressiv aussehen. Echte Formel-1-Autos eben. Da müssen wir wieder hin." Die V6-Hybrid-Motoren hält der britische Milliardär für zu teuer und zu kompliziert. "Ich kann nichts an dem Ding erkennen, was gut ist für die Formel 1", sagte er. Schon für die Saison 2017 hofft Ecclestone auf Änderungen im Reglement.

Doch eine Umsetzung liegt in weiter Ferne. Innerhalb der Formel 1 wird schon länger über mögliche Regeländerungen diskutiert, um die Rennserie wieder interessanter zu machen. Allerdings blockieren sich die Teams untereinander bei den Reformbemühungen. Während Mercedes als Profiteur der neuen Motoren gilt und ihn verteidigt, macht Ferrari aus seiner Ablehnung keinen Hehl.

Mehr Power, mehr Sound, mehr Show

Mehr Power, mehr Sound, mehr Show: Ferraris neuer Teamchef Maurizio Arrivabene will in Zukunft wieder "Autos sehen, mit denen man die Fans gewinnen kann. Autos, die eine Lautstärke produzieren, die Gänsehaut verursacht. Wie bei einer Heavy-Metal-Band".

Dahinter steckt natürlich auch eine gewaltige Portion Eigennutz. Denn kein Hersteller hat den Start in die neue Motoren-Ära derart verschlafen wie die Scuderia. Auch in diesem Jahr werden die stolzen Italiener mit Vettel am Steuer wohl wieder nur hinter dem Mercedes-Duo Lewis Hamilton und Nico Rosberg hinterherfahren.

"Mercedes war voriges Jahr weit voraus, die müssten im Winter schon weniger als nichts gemacht haben, um diesen Vorsprung zu vergeigen", sagte Vettel dem Spiegel. Bei der Aufholjagd wirbt der 27-Jährige um Geduld. "Wir müssen geduldig sein und schauen, dass wir als Team in die richtige Richtung arbeiten und sich die Dinge zum Besseren wenden", sagte Vettel. Genau wie Ecclestone will der entthronte Weltmeister in Zukunft wieder mehr Power, mehr Sound, mehr Show.

Treffen mit Rosberg

Auch ein Treffen zwischen Ecclestone und Vize-Weltmeister Nico Rosberg hat vor dem Saisonauftakt der Formel 1 am kommenden Sonntag in Australien (15. März, 6.00 Uhr) stattgefunden. "Habe Bernie getroffen, um meinen Pole-Position-Pokal abzuholen. Und der große Boss hat mir schon verraten, wie die Meisterschaft 2015 ausgeht. Ich bin sehr glücklich damit", twitterte Rosberg mit dem Symbol für ein Augenzwinkern.

Der 29-Jährige stand 2014 in elf der 19 Saisonrennen auf dem ersten Startplatz, musste aber letztlich seinem englischen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton (30) im Titelkampf den Vortritt lassen.

Die Rennen der neuen Formel-1-Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung