Donnerstag, 05.03.2015

Marussia-Nachfolger nimmt letzte Hürde

Manor darf in Melbourne starten

Das Manor Marussia Team hat die letzte Hürde des Automobil-Weltverbands FIA genommen und die Starterlaubnis für den Formel-1-Auftakt im australischen Melbourne (15. März) erhalten.

Will Stevens wird in Melbourne am Start sein
© getty
Will Stevens wird in Melbourne am Start sein

Wie der Nachfolge-Rennstall des insolventen Marussia-Teams am Donnerstag mitteilte, hat der neue Bolide den notwendigen Crashtest bestanden.

Als ersten Stammfahrer hatte der Rennstall am Mittwoch den 23-jährigen Briten Will Stevens bekannt gegeben, der in der Vorsaison ein Rennen für das mittlerweile insolvente Caterham-Team bestritten hatte. Das zweite Cockpit ist noch vakant.

Der Rennkalender im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Der FW40, das erste Formel-1-Auto für die Saison 2017

Williams zeigt als erstes Team Bilder vom neuen Auto

Pascal Wehrlein hatte beim Race of Champions in Miami einen Unfall

Medien: Verletzter Wehrlein verpasst Formel-1-Test in Barcelona

James Allison beerbt Paddy Lowe bei Mercedes

James Allison neuer Technik-Chef bei Mercedes


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.