Samstag, 06.12.2014

Diebe kommen im Mercedes

Einbruch bei Red Bull

Spektakulärer Einbruch bei Red Bull: In der Nacht auf Samstag raubte eine Bande aus der Fabrik des Rennstalls im englischen Milton Keynes mehr als 60 Pokale, die unter anderem der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel (27/Heppenheim) eingefahren hatte.

Einige dieser Pokale von Sebastian Vettel wurden durch Diebe gestohlen
© getty
Einige dieser Pokale von Sebastian Vettel wurden durch Diebe gestohlen

Laut Angaben der örtlichen Polizei war eine Gruppe von ungefähr sechs Männern mit zwei Fahrzeugen, darunter ein Mercedes Kombi, in der Nacht auf das Fabrikgelände gefahren und hatte einen Geländewagen dazu benutzt, in die Eingangshalle zu rasen.

"Wir verstehen nicht, warum jemand diese Trophäen stiehlt. Der Wert für das Team ist extrem hoch aufgrund der harten Arbeit, die wir investiert haben, um jede Einzelne zu gewinnen. Der eigentliche Wert ist jedoch gering, zumal viele der Trophäen Nachbauten waren", sagte Teamchef Christian Horner.

Red Bulls Motorsportberater zeigte sich geschockt: "Wir vermuten, dass die Bande unsere Pokale jetzt einschmelzen will. Der Silberpreis ist momentan sehr hoch, verkaufen kann man die Unikate nicht. Dafür sind sie zu auffällig", sagte der Österreicher der "Sport Bild".


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.