Mittwoch, 08.10.2014

Nach 23 Jahren als Präsident bei Ferrari

Montezemolo verabschiedet sich

Der zurückgetretene Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat sich am Mittwoch von den Mitarbeitern des Unternehmens verabschiedet.

Luca di Montezemolo übernahm 1991 die Leitung von Ferrari
© getty
Luca di Montezemolo übernahm 1991 die Leitung von Ferrari
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Es ist nicht einfach, nach 23 Jahren dieses Unternehmen zu verlassen", sagte der sichtbar bewegte Manager, der ab Montag von Sergio Marchionne, Chef von Ferraris Mutterkonzern Fiat Chrysler, ersetzt wird.

2000 Personen beteiligten sich im Ferrari-Werk an dem feierlichen Abschied von Montezemolo. Dabei dankte der Manager allen Mitarbeitern des Unternehmens. "Ihr seid die wahre Kraft Ferraris, des schönsten Unternehmens der Welt", erklärte der 67-Jährige. Er hob die sportlichen und wirtschaftlichen Erfolge hervor, die Ferrari unter seiner Führung gefeiert habe. "Ich bin stolz, dass wir gemeinsam wunderbare Jahre erlebt haben", betonte Montezemolo.

Montezemolo wurde 1973 zum Assistenten von Enzo Ferrari ernannt. Die Leitung übernahm Montezemolo 1991. In dieser Zeit eroberte der Autobauer die Spitze der Formel 1 und gewann mit Michael Schumacher zwischen 2000 und 2004 fünf Weltmeistertitel in Serie. 2007 siegte der Finne Kimi Raikkönen in einem Ferrari. Danach war das Team mit den roten Rennwagen weniger erfolgreich.

Der aktuelle WM-Stand

Das könnte Sie auch interessieren
Lewis Hamilton spricht über eine Veränderung des Grand-Prix-Formates

Hamilton würde Format-Änderungen begrüßen

Das ehemalige Team von Pascal Wehrlein war seit 2010 bei der Formel 1 dabei

Manor vor endgültigem Aus

Lance Stroll sorgte mit seinem Unfall für ein Ende der Testfahrt

Williams muss Testfahrten vorzeitig beenden


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Mercedes betreibt Stallorder: Ist Bottas jetzt die klare Nummer 2?

Ja
Nein
Wird sich noch zeigen

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.